Anbindung einer h2-Datenbank

classic Classic list List threaded Threaded
10 messages Options
Thomas-4 Thomas-4
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo,

ich nutze seit einigen Jahren für die Vereinsverwaltung das Programm
jverein (http://www.jverein.de/wiki/index.php?title=Hauptseite).

Das Programm nutzt eine h2-Datenbank. Diese Datenbank habe ich wie
beschrieben
(https://jverein.gitbooks.io/jverein-handbuch/content/libreofficedb.html)
in Libreoffice eingebunden und Abfragen/Berichte erstellt, die dann z.B.
Calc mit Daten beliefern.

Das lief alles gut, die Abfragezeit nicht rasend schnell, aber
vertretbar (ich habe nie die Zeit gemessen). Bis dann Libreoffice 6 kam.
Nun braucht die Abfrage unter Win 10 64 etwa 7 Minuten, auf einem
Notebook mit Linux sogar noch zwei Minuten länger. Das Notebook ist aber
deutlich leistungsschwächer und somit für die längere Zeit entschuldigt.

Hat jemand eine Idee, was die Ursache sein oder was man ändern könnte?
Die Abfrage in Base ist seit ein paar Jahren unverändert, der selbe
PC... Ich bin ratlos und es nervt doch, wenn ich so lange warten muß.

Viele Grüße

Thomas



--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy
Robert Großkopf Robert Großkopf
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo Thomas,

bei der Datenbank handelt es sich um eine Java-Datenbank. Was mir dazu
immer wieder einfällt: Die Bit-Versionen von LibreOffice und JRE (und
somit auch Deiner h2.jar) müssen zusammen passen. Wenn Du also 32bit-LO
für Windows installiert hast, dann auch 32bit-Versionen der JRE und der
h2.jar.

Kann es sein, dass Du beim Umstieg auf die 6er-Version auch die
Bitversion gewechselt hast und jetzt mit 64bit-LO arbeiten willst?

Gruß

Robert
--
Homepage: http://robert.familiegrosskopf.de
LibreOffice Community: http://robert.familiegrosskopf.de/map_3


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy
Mechtilde Mechtilde
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo Thomas,

ich nutze auch JVerein u.a. mit Libreoffice unter Debian.

Unter Windows müssen alle Komponenten wie Jameica, Hibiscus und JVerein
und der entsprechende Java-Treiber für die anbindung an die H2 in der
gleichen Bit Version vorliegen. Also für alle Kompenenten die 64 bit
Version oder die 32 bit Version nutzen. Dies gilt ebenso für die
verwendete JRE.

Es gibt auch eine Gruppe, die sich mit solchen Themen rund um eine
Vereinssoftware beschäftigt.

Wenn Du Interesse hast, kann ich Deine E-Mail Adresse weiterleiten.

Viele Grüße

Mechtilde



Am 27.09.18 um 15:52 schrieb Robert Großkopf:

> Hallo Thomas,
>
> bei der Datenbank handelt es sich um eine Java-Datenbank. Was mir dazu
> immer wieder einfällt: Die Bit-Versionen von LibreOffice und JRE (und
> somit auch Deiner h2.jar) müssen zusammen passen. Wenn Du also 32bit-LO
> für Windows installiert hast, dann auch 32bit-Versionen der JRE und der
> h2.jar.
>
> Kann es sein, dass Du beim Umstieg auf die 6er-Version auch die
> Bitversion gewechselt hast und jetzt mit 64bit-LO arbeiten willst?
>
> Gruß
>
> Robert
>



--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy
Thomas-4 Thomas-4
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo Mechthilde und Robert,

das sind alles die 64-bit-Versionen, sonst würde es wohl gar nicht
funktionieren.

Viele Grüße

Thomas
Am 27.09.18 um 19:04 schrieb mechtilde:

> Hallo Thomas,
>
> ich nutze auch JVerein u.a. mit Libreoffice unter Debian.
>
> Unter Windows müssen alle Komponenten wie Jameica, Hibiscus und JVerein
> und der entsprechende Java-Treiber für die anbindung an die H2 in der
> gleichen Bit Version vorliegen. Also für alle Kompenenten die 64 bit
> Version oder die 32 bit Version nutzen. Dies gilt ebenso für die
> verwendete JRE.
>
> Es gibt auch eine Gruppe, die sich mit solchen Themen rund um eine
> Vereinssoftware beschäftigt.
>
> Wenn Du Interesse hast, kann ich Deine E-Mail Adresse weiterleiten.
>
> Viele Grüße
>
> Mechtilde
>
>
>
> Am 27.09.18 um 15:52 schrieb Robert Großkopf:
>> Hallo Thomas,
>>
>> bei der Datenbank handelt es sich um eine Java-Datenbank. Was mir dazu
>> immer wieder einfällt: Die Bit-Versionen von LibreOffice und JRE (und
>> somit auch Deiner h2.jar) müssen zusammen passen. Wenn Du also 32bit-LO
>> für Windows installiert hast, dann auch 32bit-Versionen der JRE und der
>> h2.jar.
>>
>> Kann es sein, dass Du beim Umstieg auf die 6er-Version auch die
>> Bitversion gewechselt hast und jetzt mit 64bit-LO arbeiten willst?
>>
>> Gruß
>>
>> Robert
>>
>
>



--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy
Robert Großkopf Robert Großkopf
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo Thomas,
>
> das sind alles die 64-bit-Versionen, sonst würde es wohl gar nicht
> funktionieren.

Für die LO 6er-Reihe ist bisher kein besonderer Bug bekannt, der gerade
die Geschwindigkeit beeinflusst. Zu h2 speziell gibt es überhaupt nur
einen Bug, der aber schon die Version 4.1 betrifft.

Fragt sich, was Du gleichzeitig mit dem Versionswechsel geändert hast.
Das Einzige, was es bei 6.* besonderes gibt: Wenn Du die 6.1 installiert
hast und die experimentellen Funktionen einschaltest, dann wird bei
internen Datenbanken versucht, das Ganze von HSQLDB nach Firebird zu
transportieren - aber das betrifft auf keinen Fall externe Datenbanken.

Antwortzeiten einer Datenbank von mehreren Sekunden würden mich schon
stutzig werden lassen - Du schreibst von mehreren Minuten. Ich kann mir
da nur vorstellen, dass irgendetwas bei der Javainstallation nicht
stimmig ist, die jverein-Installation vielleicht mit einer bestimmten
Java-Version nicht so gut zusammen arbeitet.

Das kannst Du natürlich nur überprüfen, wenn Du auf dem gleichen Rechner
eine andere LO-Version parallel installierst. Es böte sich da das
Linux-Notebook an. Die älteste 5.*-Version herunterladen und als
normaler User installieren. Geht sowohl für *.deb als auch für *.rpm-Pakete

Mit welchem Linux-System läuft Dein Notebook?

Gruß

Robert
--
Homepage: http://robert.familiegrosskopf.de
LibreOffice Community: http://robert.familiegrosskopf.de/map_3


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy
Thomas-4 Thomas-4
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo Robert,

Am 28.09.18 um 20:59 schrieb Robert Großkopf:

> Hallo Thomas,
>> das sind alles die 64-bit-Versionen, sonst würde es wohl gar nicht
>> funktionieren.
> Für die LO 6er-Reihe ist bisher kein besonderer Bug bekannt, der gerade
> die Geschwindigkeit beeinflusst. Zu h2 speziell gibt es überhaupt nur
> einen Bug, der aber schon die Version 4.1 betrifft.
>
> Fragt sich, was Du gleichzeitig mit dem Versionswechsel geändert hast.
> Das Einzige, was es bei 6.* besonderes gibt: Wenn Du die 6.1 installiert
> hast und die experimentellen Funktionen einschaltest, dann wird bei
> internen Datenbanken versucht, das Ganze von HSQLDB nach Firebird zu
> transportieren - aber das betrifft auf keinen Fall externe Datenbanken.
>
> Antwortzeiten einer Datenbank von mehreren Sekunden würden mich schon
> stutzig werden lassen - Du schreibst von mehreren Minuten. Ich kann mir
> da nur vorstellen, dass irgendetwas bei der Javainstallation nicht
> stimmig ist, die jverein-Installation vielleicht mit einer bestimmten
> Java-Version nicht so gut zusammen arbeitet.
>
> Das kannst Du natürlich nur überprüfen, wenn Du auf dem gleichen Rechner
> eine andere LO-Version parallel installierst. Es böte sich da das
> Linux-Notebook an. Die älteste 5.*-Version herunterladen und als
> normaler User installieren. Geht sowohl für *.deb als auch für *.rpm-Pakete
Einfach runterladen und installieren? Ich bin da Anfänger. Das Notebook
ist eher durch Zufall bei mir gelandet und ich wollte schon immer mal
Linux ausprobieren. Wenn man im Verein tätig ist, muß man schon auf dem
Laufenden bleiben und das geht im Sommer auf der Terrasse oder auch mal
im Urlaub mit dem Notebook besser. Ich habe mich für Linux Mint  18.3
Cinnamon 64 bit entschieden und nach nach einigem Testen frage ich mich,
warum eigentlich Windows noch immer so vorherrschend ist.

Viele Grüße

Thomas


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy
Robert Großkopf Robert Großkopf
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo Thomas,

für Debian-Pakete:
Lade die 3 Teile von LO herunter (Programm, Hilfe und Sprachpakete).
Entpacke diese 3 Teile.
Erstelle in Deinem Homeverzeichnis ein Verzeichnis, z.B. "lotest".
Erstelle in diesem Verzeichnis ein weiteres Verzeichnis, z.B. "install".
Packe alle *.deb-Dateien aus den entpackten 3 Teilen in das Verzeichnis
"lotest".
Gehe dann mit dem Dateimanager nach "install" und öffne dort die Konsole
(Kann sein, dass das bei Dir nicht über den Dateimanager geht, dann
einfach Konsole öffnen und mit
cd lotest
ins Verzeichnis lotest und mit
cd install ins Verzeichnis install.
Starte in dem Verzeichnis "install" den Befehl
for i in ../*.deb; do dpkg-deb -x $i . ; done

Es wird jetzt eine komplett lauffähige Version von LO erstellt. Es hat
Zeiten gegeben, da hatte ich so (mit rpm-Paketen) zum Testen über 20
Versionen parallel auf der Platte liegen.

Gruß

Robert
--
Homepage: http://robert.familiegrosskopf.de
LibreOffice Community: http://robert.familiegrosskopf.de/map_3


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy
Robert Großkopf Robert Großkopf
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

In reply to this post by Thomas-4
Thomas-4 Thomas-4
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo Robert,

vielen Dank. Dafür habe ich erst mal keine Zeit, zumal noch der
Jahresurlaub ansteht. Bis dahin übe ich mich in Geduld.

Thomas

Am 28.09.18 um 21:57 schrieb Robert Großkopf:
> Nachtrag:
>
> die letzte 5er-Version findest Du hier:
> http://downloadarchive.documentfoundation.org/libreoffice/old/5.4.7.2/deb/
>
> Gruß
>
> Robert



--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy
Thomas-4 Thomas-4
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anbindung einer h2-Datenbank

Hallo,

ich bin nun schon einige Zeit wieder zurück und konnte mich dem Problem
widmen.

Ich habe einfach mal den Treiber h2.jar (Version 1.4.193) ausgetauscht
gegen einen älteren (Dateidatum vom 6.1.15, Version unbekannt) und es
läuft wieder ordentlich.

Danke allen für die Hinweise

Thomas

Am 30.09.18 um 19:54 schrieb Thomas:

> Hallo Robert,
>
> vielen Dank. Dafür habe ich erst mal keine Zeit, zumal noch der
> Jahresurlaub ansteht. Bis dahin übe ich mich in Geduld.
>
> Thomas
>
> Am 28.09.18 um 21:57 schrieb Robert Großkopf:
>> Nachtrag:
>>
>> die letzte 5er-Version findest Du hier:
>> http://downloadarchive.documentfoundation.org/libreoffice/old/5.4.7.2/deb/
>>
>> Gruß
>>
>> Robert
>
>


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Datenschutzerklärung: https://www.documentfoundation.org/privacy