Dokumentation: Verzeichnisstruktur auf ODFAuthors

classic Classic list List threaded Threaded
7 messages Options
Andreas Mantke Andreas Mantke
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Dokumentation: Verzeichnisstruktur auf ODFAuthors

Hallo,

ich habe jetzt mal die Verzeichnisstruktur in der deutschsprachigen Sektion zu
LIbreOffice auf ODFAuthors geändert.
Es gibt nun folgende Unterverzeichnisse:
-- Entwurf
-- Erste Korrektur
-- Zweite Korrektur
-- Veröffentlicht
-- Hilfsmittel
-- Englische Originale
-- Archiv

Gibt es Änderungswünsche zu den Verzeichnissen? Ich habe die führenden Zahlen bei den
bisherigen Verzeichnisnamen auch entfernt, da die Reihenfolge der Ordner (Dateien) in
ODFAuthors leicht in der Inhaltsansicht geändert werdenn kann (einfach im Bereich vor
dem Markierungskästchen ziehen und dort loslassen, wo sie hin soll).

Ich brauche die Liste mit den Verzeichnisnamen, bevor ich Screenshots für das
Anleitungsdokument mache und die Beschreibung überarbeite.

Schönen Abend
Andreas

--
## Developer LibreOffice
## Freie Office-Suite für Linux, Mac, Windows
## http://LibreOffice.org
## Support the Document Foundation (http://documentfoundation.org)
## Meine Seite: http://www.amantke.de 

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an [hidden email]
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Gukk_Devel Gukk_Devel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentation: Verzeichnisstruktur auf ODFAuthors

Hallo,

Grundsätzlich finde ich die Struktur OK.

Gleichzeitig möchte ich jedoch eine Änderung vorschlagen:

-- Archiv
(-- (Englische) fremdsprachige Originale)  
-- Hilfsmittel
-- Arbeitsordner
---- Entwurf
---- Erste Korrektur
---- Zweite Korrektur
---- Veröffentlicht
Dokumentenstatus

Allerdings frage ich mich, ob wir die englischen Originale nicht unter
Englisch einstellen sollten, sonst müssten wir ja auch die französischen
Originale (und da waren auch einige interessante bei OOo), die wir
übersetzen wollen mit in den deutschen Bereich kopieren.
Alternativ könnte man den Ordner zumindest fremdsprachige Originale nennen.

 
Gleichzeitig hätte ich gerne gewusst, ob es möglich wäre, einen
Automatismus einzurichten, um die Dokumente automatisch in den
jeweiligen Ordner zu verschieben, und damit die Datei Dokumentenstatus
auch maschinell generieren zu können.

Grüße
Karl-Heinz

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an [hidden email]
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Andreas Mantke Andreas Mantke
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentation: Verzeichnisstruktur auf ODFAuthors

Hallo Karl-Heinz,

Am Montag, 31. Januar 2011, 13:44:10 schrieb Karl-Heinz Gödderz:
> Hallo,
>
> Grundsätzlich finde ich die Struktur OK.
>
> Gleichzeitig möchte ich jedoch eine Änderung vorschlagen:
>
> -- Archiv

das sollten wir keinesfalls an die erste Stelle setzen.

> (-- (Englische) fremdsprachige Originale)

Ist auch eine Alternative. Ich dachte das als Sammelort für die  Ausgangstexte, damit
man nicht selbst im Wiki suchen muss. Irgendwer muss dann natürlich den Hut aufsetzen
und die Dokumente in den Ordner laden (am einfachsten per WebDAV).

> -- Hilfsmittel

gehört dann m.E. in den Arbeitsordner

> -- Arbeitsordner
> ---- Entwurf
> ---- Erste Korrektur
> ---- Zweite Korrektur

+1

> ---- Veröffentlicht

Das kann nicht im Arbeitsordner "versteckt" werden. Die Arbeit ist in dem Stadium
getan.

> Dokumentenstatus

+1

>
> Allerdings frage ich mich, ob wir die englischen Originale nicht unter
> Englisch einstellen sollten, sonst müssten wir ja auch die französischen
> Originale (und da waren auch einige interessante bei OOo), die wir
> übersetzen wollen mit in den deutschen Bereich kopieren.
> Alternativ könnte man den Ordner zumindest fremdsprachige Originale nennen.
>
Nehmen wir die Alternative ;-)
 
>
> Gleichzeitig hätte ich gerne gewusst, ob es möglich wäre, einen
> Automatismus einzurichten, um die Dokumente automatisch in den
> jeweiligen Ordner zu verschieben, und damit die Datei Dokumentenstatus
> auch maschinell generieren zu können.

Ich kenne aktuell keine solche Möglichkeit. Vielleicht ließen sich die WebDAVs von
Alfresco und Plone entsprechend koppeln, wenn die Struktur in beiden CMS klar ist.

Viele Grüße
Andreas
--
## Developer LibreOffice
## Freie Office-Suite für Linux, Mac, Windows
## http://LibreOffice.org
## Support the Document Foundation (http://documentfoundation.org)
## Meine Seite: http://www.amantke.de 

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an [hidden email]
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Andreas Mantke Andreas Mantke
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentation: Verzeichnisstruktur auf ODFAuthors

Hallo nochmals,

ich habe die Struktur nun noch einmal überarbeitet. Sie sieht nun folgendermaßen aus:

--Veröffentlicht
-- Arbeitsordner (Seite Dokumentenstatus als Standardanzeige)
---Entwurf
---Erste Korrektur
---Zweite Korrektur
---Hilfsmittel
---Archiv
---fremdsprachige Originale

Was haltet Ihr von dieser Struktur?

Viele Grüße
Andreas
--
## Developer LibreOffice
## Freie Office-Suite für Linux, Mac, Windows
## http://LibreOffice.org
## Support the Document Foundation (http://documentfoundation.org)
## Meine Seite: http://www.amantke.de 

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an [hidden email]
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Volker Heggemann-2 Volker Heggemann-2
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentation: Verzeichnisstruktur auf ODFAuthors

Am 31.01.2011 21:25, schrieb Andreas Mantke:
> Hallo nochmals,
>
> ich habe die Struktur nun noch einmal überarbeitet. Sie sieht nun folgendermaßen aus:
>
> --Veröffentlicht
> -- Arbeitsordner (Seite Dokumentenstatus als Standardanzeige)
++1
> ---Entwurf
> ---Erste Korrektur
> ---Zweite Korrektur
> ---Hilfsmittel
> ---Archiv
> ---fremdsprachige Originale
>
> Was haltet Ihr von dieser Struktur?

+1  ...es wird

Ich kann nun auch das Dokument "Dokumentenstatus" bearbeiten, indem
ich es als Arbeitskopie setze. Nur?! Wie speicher ich meine ggf.
gemachten Änderungen? Unter Aktion finde ich nur Arbeitskopie verwerfen.

Gruß
Volker

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an [hidden email]
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Andreas Mantke Andreas Mantke
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentation: Verzeichnisstruktur auf ODFAuthors

Hallo Volker, *,

Am Montag, 31. Januar 2011, 21:42:16 schrieb Volker Heggemann:
(...)
>
> Ich kann nun auch das Dokument "Dokumentenstatus" bearbeiten, indem
> ich es als Arbeitskopie setze. Nur?! Wie speicher ich meine ggf.
> gemachten Änderungen? Unter Aktion finde ich nur Arbeitskopie verwerfen.

Du erzeugst zuerst eine Arbeitskopie. Diese bearbeitest Du, nimmst also Änderungen
vor. Anschließend hast Du zwei Alternativen (im Aktionsmenü): entweder das Original
durch die Arbeitskopie ersetzen (habe ich gerade mal gemacht) oder die Arbeitskopie
verwerfen, womit Deine ganze Arbeit im Nirwana verschwindet ;-)

Viele Grüße
Andreas
--
## Developer LibreOffice
## Freie Office-Suite für Linux, Mac, Windows
## http://LibreOffice.org
## Support the Document Foundation (http://documentfoundation.org)
## Meine Seite: http://www.amantke.de 

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an [hidden email]
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Gukk_Devel Gukk_Devel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentation: Verzeichnisstruktur auf ODFAuthors

In reply to this post by Andreas Mantke
Hi

Andreas Mantke schrieb:

> Hallo nochmals,
>
> ich habe die Struktur nun noch einmal überarbeitet. Sie sieht nun folgendermaßen aus:
>
> --Veröffentlicht
> -- Arbeitsordner (Seite Dokumentenstatus als Standardanzeige)
> ---Entwurf
> ---Erste Korrektur
> ---Zweite Korrektur
> ---Hilfsmittel
>  
+1
> ---Archiv
> ---fremdsprachige Originale
>
> Was haltet Ihr von dieser Struktur?
>
>  
Bei Archiv und fremdsprachige Originale bin ich mir nicht so sicher.

Ich hatte meinen Strukturvorschlag unter dem Aspekt des Arbeitsablaufs
gesehen.

Vom Archiv oder den fremdsprachlichen Texten ausgehend werden im
Arbeitsordner die einzelnen Stufen abgearbeitet.

Dann wird das Dokument veröffentlicht, wobei die vorhergehende Version
im Archiv verschwindet.

Daher meine ich , dass diese beiden ebenfalls auf der oberen Ebene
stehen sollten.

bzw. wenn der Vorschlag von Sigrid auf der internationalen Seite
angenommen wird oder nach einem anderen Vorschlag, alle (auch
fremdsprachlichen) finalen Versionen ins Wiki bzw. auf die Website
geladen werden, könnten wir uns den Ordner für Fremdsprachen sogar sparen.

Gruß
Karl-Heinz


--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an [hidden email]
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert