Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

classic Classic list List threaded Threaded
20 messages Options
Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo, Liste,

wie neulich in einem Nebenthreat angedeutet, habe ich mich mal mit
unserer Dokumentvorlage auseinandergesetzt und versucht, einige
Vereinfachungen und Anpassungen vorzunehmen. Hier [1] ist jetzt die
erste Version, die ich euch bitten möchte anzusehen und weitere
Vereinfachungen und Verbesserungen vorzuschlagen:

[1]
http://www.odfauthors.org/libreoffice/deutsch/arbeitsordner/9-hilfsmittel/libo-4-kapitelvorlage/view

Folgende Anpassungen habe ich vorgenommen (immer mit dem Augenmerk,
das bisherige Erscheinungsbild beizubehalten):

Allgemein:
- Abstände werden in erster Linie oberhalb eines Absatzes definiert,
   nur wo zusätzliche Abstände notwendig sind (wie z.B. bei
   Überschriften) sind zusätzlich Abstände unterhalb der Absätze
   definiert. Dadurch ist z.B. nur noch eine Vorlage für Listen nötig.
- Geringfügige Änderung der Abstände von krummen auf gerade cm-Werte
   (kommen daher, dass ursprünglich mit pt gearbeitet wurde).
- Änderung der Verankerung des Logos auf der Titelseite "Als Zeichen".
- Tabellen Tipp/Hinweis/Vorsicht in LibO-Farben. Außerdem eingerückte
   Tabellen, die sich z.B. innerhalb von Aufzählungen einfügen lassen.

Seitenvorlagen:
- Verringerung der Vorlagen von 4 auf 3.

Absatzvorlagen:
- Löschung einiger Vorlagen der Titelseite.
- Umbenennung der Überschriften für die Info-Seiten am Anfang in
   LibOÜberschriftEinleitung* für Vergleichbarkeit mit LibOÜberschrift*.
- Zusammenfassung aller Listenvorlagen (LibOListe* und LibONum*) zu
   einer Vorlage: LibOListe.
- Hinzufügen einer Vorlage LibOListe Textkörper 3 (fehlte bisher).
- Zusammenfassung von LibOAbbildungBeschriftung und
   LibOTabelleBeschriftung zu einer Vorlage: LibOBeschriftung.

Zeichenvorlagen:
- Vorlage LibOMenüpfad wird jetzt in LibO-grün dargestellt.
- Neue Vorlage LibODialogRegisterAbschnitt (für Hervorhebungen von
   Bezeichnungen, die kein Menüpfad sind) in LibO-gelb.

Rahmenvorlagen:
- Löschung der Vorlage LibOScenario (ist meines Wissens nie eingesetzt
   worden).

Ich habe bestimmt etwas vergessen aufzuzählen...

In der englischen Diskussion wird vorgeschlagen, verstärkt die in LibO
integrierten Vorlagen anzupassen und zu verwenden. Davon würde ich
keinen Gebrauch machen wollen, aber vielleicht wird das hier ja anders
gesehen.

Außerdem wird dort vorgeschlagen, die Tipp/Hinweis/Vorsicht-Tabellen in
Fließtext umzuwandeln, um bessere Kompatibilität zu HTML und ePUB zu
haben. Wie wird der Vorschlag hier gesehen? (Auch dies würde ich nicht
machen wollen.)

Was ich mir noch vorstellen könnte, wäre, die Absatzvorlagen
LibOListeTextkörper* zu entfernen und stattdessen mit Absätzen ohne
Nummer/Zeichen zu arbeiten ("Eintrag ohne Nummer einfügen" in der
Symbolleiste "Nummerierung und Aufzählung"). Ebenso die Vorlage
LibOEinfacheListe, die sich ebenso bewerkstelligen lässt. Spricht da
etwas gegen?

Ebenfalls könnte man die Formatvorlagen für Tabellen z.T. löschen, wenn
man dort die Schriftgröße 11pt anstatt 10,5pt (95%) verwenden würde,
also die selben Vorlagen wie für den Textkörper. Was meint ihr dazu?

Wie sieht es bei euch mit weiteren Vorlagen aus, die wir einsparen
könnten (mir fällt sonst nichts mehr ein) und welche neuen Vorlagen
werden von euch gewünscht und sind zusätzlich sinnvoll?

Falls sich jemand bis hierher durchgearbeitet hat, Glückwunsch!

Einen schönen Restabend,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Robert Großkopf Robert Großkopf
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo Christian,
>
> Außerdem wird dort vorgeschlagen, die Tipp/Hinweis/Vorsicht-Tabellen in
> Fließtext umzuwandeln, um bessere Kompatibilität zu HTML und ePUB zu
> haben. Wie wird der Vorschlag hier gesehen? (Auch dies würde ich nicht
> machen wollen.)

Würde mich interessieren, wie das gehen soll. Immerhin steht auf der
linken Seite jeweils ein zentrierter Text mit einem ausgefüllten
Hintergrund. Vielleicht bin ich da auch zu wenig mit Writer vertraut.

Ich hoffe nicht, dass das die alte Diskussion von WebdesignerInnen wird:
Tabellen sind out, Div-Designs sind in. Dann müssten wir eigentlich auch
gleich alle Tabellen, die wir einbauen, über Bord schmeißen ...
>
> Wie sieht es bei euch mit weiteren Vorlagen aus, die wir einsparen
> könnten (mir fällt sonst nichts mehr ein) und welche neuen Vorlagen
> werden von euch gewünscht und sind zusätzlich sinnvoll?

Es ist immer gut, Vorlagen rauszuschmeißen, wenn sie sowieso nicht
genutzt werden. Ich habe für das Base-Handbuch vor allem bei den
Zeichenvorlagen allerdings noch erweitert. Da fehlte mir so einiges, was
notwendig war, um den Macro-Code entsprechend einzufärben.
Bei Verweisen haben wir LibOLInkEinzeldokument und
LibOLinkGlobaldokument ergänzt. Wir haben kapitelübergreifende Verweise
im Globaldokument, die dort auch funktionieren, im Einzeldokument aber
nach Erstellung des Globaldokumentes wieder umgewandelt werden müssen in
einfachen Text. Die lassen sich sich besser über eine bestimmte Vorlage
aufsuchen.

Gruß

Robert

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo, Robert!

Am 28.02.2013 20:38, schrieb Robert Großkopf:

>>
>> Außerdem wird dort vorgeschlagen, die
>> Tipp/Hinweis/Vorsicht-Tabellen in Fließtext umzuwandeln, um bessere
>> Kompatibilität zu HTML und ePUB zu haben. Wie wird der Vorschlag
>> hier gesehen? (Auch dies würde ich nicht machen wollen.)
>
> Würde mich interessieren, wie das gehen soll. Immerhin steht auf der
> linken Seite jeweils ein zentrierter Text mit einem ausgefüllten
> Hintergrund. Vielleicht bin ich da auch zu wenig mit Writer
> vertraut.

Ich würde das als farblich hinterlegten Absatz umsetzen und anstatt des
Textes links diesen als Überschrift drüber setzen.

> Ich hoffe nicht, dass das die alte Diskussion von WebdesignerInnen
> wird: Tabellen sind out, Div-Designs sind in. Dann müssten wir
> eigentlich auch gleich alle Tabellen, die wir einbauen, über Bord
> schmeißen ...

Das war wohl auch nicht gemeint. Aber auch hier könnte man theoretisch
viele Tabellen durch andere Formate (z.B. Spalten) ersetzen...

>> Wie sieht es bei euch mit weiteren Vorlagen aus, die wir einsparen
>> könnten (mir fällt sonst nichts mehr ein) und welche neuen
>> Vorlagen werden von euch gewünscht und sind zusätzlich sinnvoll?
>
> Es ist immer gut, Vorlagen rauszuschmeißen, wenn sie sowieso nicht
> genutzt werden. Ich habe für das Base-Handbuch vor allem bei den
> Zeichenvorlagen allerdings noch erweitert. Da fehlte mir so einiges,
> was notwendig war, um den Macro-Code entsprechend einzufärben.

Werde ich mir mal ansehen und dann entsprechend hinzufügen.

> Bei Verweisen haben wir LibOLInkEinzeldokument und
> LibOLinkGlobaldokument ergänzt. Wir haben kapitelübergreifende
> Verweise im Globaldokument, die dort auch funktionieren, im
> Einzeldokument aber nach Erstellung des Globaldokumentes wieder
> umgewandelt werden müssen in einfachen Text. Die lassen sich sich
> besser über eine bestimmte Vorlage aufsuchen.

Damit habe ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt, aber das lässt
sich bestimmt ebenfalls problemlos einarbeiten.

Ich sammle noch mal ein bisschen weiter, was andere so meinen, und setze
mich dann an eine Überarbeitung.

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

salix@bluewin.ch salix@bluewin.ch
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo Christian

On 02/28/2013 08:48 PM, Christian Kühl wrote:

> Hallo, Robert!
>
> Am 28.02.2013 20:38, schrieb Robert Großkopf:
>>>
>>> Außerdem wird dort vorgeschlagen, die
>>> Tipp/Hinweis/Vorsicht-Tabellen in Fließtext umzuwandeln, um bessere
>>> Kompatibilität zu HTML und ePUB zu haben. Wie wird der Vorschlag
>>> hier gesehen? (Auch dies würde ich nicht machen wollen.)
>>
>> Würde mich interessieren, wie das gehen soll. Immerhin steht auf der
>> linken Seite jeweils ein zentrierter Text mit einem ausgefüllten
>> Hintergrund. Vielleicht bin ich da auch zu wenig mit Writer
>> vertraut.
>
> Ich würde das als farblich hinterlegten Absatz umsetzen und anstatt des
> Textes links diesen als Überschrift drüber setzen.
Wie das für Hinweise und Tips geht kann ich mir vorstellen. Aber wohin
kommt das Symbol bei der Vorsicht.

[...]
> Ich sammle noch mal ein bisschen weiter, was andere so meinen, und setze
> mich dann an eine Überarbeitung.
Zuerst einmal danke für die Überarbeitung. Ich habe sie durchgeschaut,
aber noch nicht damit gearbeitet.
Der erste Eindruck ist gut, ausser dass ich das Gefühl habe es könnte
wegen der Farben bei den Menüpfaden und Dialogen zu unruhig werden. Die
Idee, dass man so Kursiv zum Beispiel für Namen von Funktionen und das
Fett für Betonung nutzen kann, finde ich gut und möchte, dass es
beibehalten wird. Wie es sich anders als mit Farben lösen lässt weiss
ich im Moment auch nicht.
Gibt es einen Grund wieso Du nicht die gleichen Farben verwendet hast?
Da das eine fett und das andere kursiv ist, müsste der Unterschied
eigentlich klar sein.

Ein Format hat mir bisher gefehlt. Bei Schrittanleitungen ist es oft
hilfreich zu beschreiben, was nach der Ausführungen eines Schrittes zu
sehen ist. Es wäre schön, wenn man Anleitung und Resultat klar
voneinander absetzen könnte.
In einer Anleitung die ich für meine Schule erstelle, beginne ich die
Beschreibung mit einem Pfeil und auf einer neuen Zeile. Übertragen auf
Deinen Vorschlag würde das etwa so aussehen:

 1.

    Wählen Sie *Extras ? AutoKorrekturOptionen*.
    -> Das Fenster /AutoKorrektur/öffnet sich.

Liebe Grüsse
Franziska

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo, Franziska!

Am 28.02.2013 22:09, schrieb Franziska Schulthess:

>
> On 02/28/2013 08:48 PM, Christian Kühl wrote:
>>
>> Am 28.02.2013 20:38, schrieb Robert Großkopf:
>>>>
>>>> Außerdem wird dort vorgeschlagen, die
>>>> Tipp/Hinweis/Vorsicht-Tabellen in Fließtext umzuwandeln, um
>>>> bessere Kompatibilität zu HTML und ePUB zu haben. Wie wird der
>>>> Vorschlag hier gesehen? (Auch dies würde ich nicht machen
>>>> wollen.)
>>>
>>> Würde mich interessieren, wie das gehen soll. Immerhin steht auf
>>> der linken Seite jeweils ein zentrierter Text mit einem
>>> ausgefüllten Hintergrund. Vielleicht bin ich da auch zu wenig mit
>>> Writer vertraut.
>>
>> Ich würde das als farblich hinterlegten Absatz umsetzen und anstatt
>> des Textes links diesen als Überschrift drüber setzen.
>
> Wie das für Hinweise und Tips geht kann ich mir vorstellen. Aber
> wohin kommt das Symbol bei der Vorsicht.

Das wird etwas schwieriger. Könnte man als schwebendes Bild am linken
Rand lösen oder ganz weglassen (die Farbe ist schon Warnung genug).

Wie auch immer, ich möchte das gar nicht umsetzen, aber da es für die
internationale Dokumentation angedacht ist, habe ich es mit erwähnt.
Falls es hier ebenfalls Befürworter gibt, haben diese die Möglichkeit
sich zu melden und besser Vorschläge zu unterbreiten.

>> Ich sammle noch mal ein bisschen weiter, was andere so meinen, und
>> setze mich dann an eine Überarbeitung.
>
> Zuerst einmal danke für die Überarbeitung. Ich habe sie
> durchgeschaut, aber noch nicht damit gearbeitet. Der erste Eindruck
> ist gut, ausser dass ich das Gefühl habe es könnte wegen der Farben
> bei den Menüpfaden und Dialogen zu unruhig werden. Die Idee, dass man
> so Kursiv zum Beispiel für Namen von Funktionen und das Fett für
> Betonung nutzen kann, finde ich gut und möchte, dass es beibehalten
> wird. Wie es sich anders als mit Farben lösen lässt weiss ich im
> Moment auch nicht.

Ich dachte einfach, dass sie sich zusätzlich farblich besser noch
absetzen, als nur fett/kursiv.

Falls dies nicht gewünscht ist, könnte man diese Vorlagen sogar noch
rausschmeißen, da sie sich dann nicht mehr von
"LibOBetont/LibOStarkBetont" unterscheiden. Ebenso die Vorlage LibOTaste
(die man im Falle einer Beibehaltung vielleicht auch noch farblich, z.B.
in LibO-rot formatieren könnte).

Auf jeden Fall ist alles als Änderungsvorschläge zu sehen, die
diskutiert werden können/sollen.

> Gibt es einen Grund wieso Du nicht die gleichen Farben verwendet
> hast? Da das eine fett und das andere kursiv ist, müsste der
> Unterschied eigentlich klar sein.

Eigentlich nur, dass dadurch noch schneller zuzuordnen ist, um was für
eine Art Begriff es sich dabei handelt.

> Ein Format hat mir bisher gefehlt. Bei Schrittanleitungen ist es oft
>  hilfreich zu beschreiben, was nach der Ausführungen eines Schrittes
> zu sehen ist. Es wäre schön, wenn man Anleitung und Resultat klar
> voneinander absetzen könnte.

Ist hier wirklich eine eigene Vorlage notwendig, oder ist ein eigener
Absatz mit einem besonderen Zeichen vielleicht sinnvoller?

> In einer Anleitung die ich für meine Schule erstelle, beginne ich die
>  Beschreibung mit einem Pfeil und auf einer neuen Zeile. Übertragen
> auf Deinen Vorschlag würde das etwa so aussehen:
>
> 1.
>
> Wählen Sie *Extras ? AutoKorrekturOptionen*.
> -> Das Fenster /AutoKorrektur/ öffnet sich.

Wie gesagt, würde ich keine neue Vorlage für verwenden, sondern einen
Umbruch und in der neuen Zeile mit einem Pfeil beginnen (der vielleicht
ein markantes Zeichen sein könnte)

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

In reply to this post by Robert Großkopf
Hallo, Robert!

Am 28.02.2013 20:38, schrieb Robert Großkopf:
>
> Es ist immer gut, Vorlagen rauszuschmeißen, wenn sie sowieso nicht
> genutzt werden. Ich habe für das Base-Handbuch vor allem bei den
> Zeichenvorlagen allerdings noch erweitert. Da fehlte mir so einiges,
> was notwendig war, um den Macro-Code entsprechend einzufärben.

Ich habe jetzt 5 neue Zeichenvorlagen LibOMakro* hinzugefügt, die die
gleiche farbige Formatierung besitzen, wie deine Vorlagen Makro*.

Da alle Vorlagen mit LibO* beginnen, habe ich die Vorlagen ebenso
begonnen. Wenn du die Dokumentation irgendwann auf die neue Vorlage
überträgst, solltest du in jedem Dokument zuvor die Zeichenvorlagen
entsprechend umbenennen!

Des weiteren verwendest du Vorlagen LibOComputerCodeKurzerTab, um
Einrückungen vorzunehmen. Bei Programmiersprachen ist dafür die
Vorgehensweise mit Leerstellen gängig, an die wir uns auch in unseren
Dokumentationen halten sollten (persönliche Meinung). Deshalb habe ich
diese nicht neu mit aufgenommen. Dabei erscheint der Code dann auch
schön zeichenweise untereinander und nicht verschoben.

> Bei Verweisen haben wir LibOLInkEinzeldokument und
> LibOLinkGlobaldokument ergänzt. Wir haben kapitelübergreifende
> Verweise im Globaldokument, die dort auch funktionieren, im
> Einzeldokument aber nach Erstellung des Globaldokumentes wieder
> umgewandelt werden müssen in einfachen Text. Die lassen sich sich
> besser über eine bestimmte Vorlage aufsuchen.

Verwendest du das erst in den neuen Dokumenten, an denen du gerade
arbeitest? In den Dokumenten im Wiki kann ich solche Vorlagen nicht
finden und da ODFAuthors zurzeit nicht erreichbar ist, kann ich mir das
nicht in deinen Dokumenten ansehen kann. Gucke ich später noch mal nach.

(Deshalb kann ich auch derzeit die aktualisierte Version nicht hochladen.)

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Harald Köster Harald Köster
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

In reply to this post by Christian Kühl
Hallo Christian,

Am 28.02.2013 19:26, schrieb Christian Kühl:

>
> Zeichenvorlagen:
> - Vorlage LibOMenüpfad wird jetzt in LibO-grün dargestellt.
> - Neue Vorlage LibODialogRegisterAbschnitt (für Hervorhebungen von
>    Bezeichnungen, die kein Menüpfad sind) in LibO-gelb.
>

ich habe mir zu Zeichenvorlagen noch mal ein paar Gedanken gemacht, da
ich bei der Auswahl der richtigen Zeichenvorlage immer etwas Mühe hatte.
An einigen Stellen habe ich dann tatsächlich auch die falschen Vorlagen
verwendet.

Ich hatte bestimmte Arten von Textstellen und hab dann die
Beschreibungen der Zeichenvorlagen durchgelesen, um zu sehen welche
Vorlage die Richtige ist oder was am Besten passt. Besser wäre es,
zumindest aus meiner Sicht, wenn zuerst die Textstellenarten (irgendwie
blöder Begriff, aber mir fällt im Augenblick kein besserer ein)
aufgelistet werden und jeder Art eine Zeichenvorlage zugeordnet wird.
Dies könnte man z.B. mit einer Tabelle machen: 3 Spalten in der
Reihenfolge Textstellenart, Zeichenvorlage und Beispiele.


Anmerkungen und Vorschläge zu einzelnen Zeichenvorlagen:

(1) “LibOComputerCode”: Ergänzungen: Datei- und Ordnernamen “inkl.
Pfade”, auch für Teile von Dateinamen wie z.B. “.odt”. Die Zeichenbreite
dieser Vorlage finde ich relativ groß. Dies führt dazu, das es z.B. bei
längeren Pfadnamen schnell zu Zeilenumbrüchen kommt. Ich würde mir eine
Font mit etwas kleinerer Zeichenbreite wünschen.

(2) “LibODialogRegisterAbschnitt”: Im Text steht das diese Vorlage für
“LibreOffice-eigene-Begriffe” verwendet werden soll. Wäre dann nicht
gleich die Bezeichnung „LibODialogEigeneBegriffe“ oder
„LibODialogBegriffe“ besser? Ich nehme an, dass mit „Abschnitt“ die
Abschnitte in den Dialogen gemeint und mit Registern die Tabs/Reiter in
den Dialogen gemeint sind, oder? Darf diese Vorlage auch für Begriffe
außerhalb von Dialogen eingesetzt werden?

(3) “LibOMenüpfad”: Mit dem Begriff “Pfad” assoziiere ich immer zuerst
Dateipfade. Hier kann eine Verwechselungsgefahr bestehen. Laut
Beschreibung sollen auch alle Mausklicktexte mit dieser Vorlage
formatiert werden. Mit dem Namen der Vorlage wird dieses nicht
assoziiert. Daher mein Vorschlag: Eigene Vorlage für alle Mausklicktexte
(Schaltflächen, Symbolnamen, weitere?) z.B. “LibOMausklick” oder
“LibOMausklicktext”, auch wenn die Formatierung von Mausklicktexten und
Menütexten identisch ist.

(4) “LibOStarkeBetonung”: Ergänzen: Neben allgemeinen starken
Hervorhebungen auch für “Begriffe am Anfang von Absätzen, wenn diese den
Charakter einer Überschrift für den Absatz haben”.


Folgende Textstellenarten sind bisher nicht aufgeführt und somit auch
keinen Vorlagen zugeordnet worden:

(1) Referenzen innerhalb des Dokuments (Kapitel, Abbildungen, …). Ich
hab den Referenztext immer kursiv formatiert und in Anführungszeichen
gesetzt. Beispiel: ... finden Sie im Kapitel „Installation der Hilfe“
auf Seite 25 …

(2) Weblinks: Es sollte zumindest erwähnt werden, das LO automatisch die
richtige Formatierung erstellt. Nehme ich jedenfalls an, dass es so ist...

(3) Englische Begriffe (z.B. extension, user, …). Mein Vorschlag: kursiv
formatieren, entweder eigene Vorlage oder "LibOBetonung" verwenden,
Begriffe wie im Englischen klein schreiben.

(4) Eigennamen, insbesondere auch englische, wenn sie aus mehreren
Worten bestehen. Beispiele: LibreOffice, The Document Foundation,
Windows Installer, Linux, Java Runtime Environment, Pentium, OpenSuse,
etc.). Mein Vorschlag: auch kursiv, entweder eigene Vorlage für
Eigennamen oder LibOBetonung verwenden.

(5) Bezeichnungen in Dialogen, soweit sie durch die bisher definierten
Zeichenvorlagen nicht festgelegt sind. Z. B. Markierfeldern,
Auswahlmöglichkeiten in Auswahllisten oder Listenfeldern. Mein
Vorlagenvorschlag: „LibODialogBegriffe“ (siehe auch oben)


Müssen/dürfen/sollen bestimmte Hervorhebungen mit Anführungszeichen
gekennzeichnet werden? Ich habe z. B. Folgendes benutzt:
(1) ... finden Sie im Kapitel „Installation der Hilfe“ auf Seite 25 ...
(2) ... Durch ein Klick auf das „+“ werden …
(3) ... die Funktion „Programme installieren“ der Benutzeroberfläche ...

Müssen/dürfen/sollen auch andere Anführungszeichen benutzt werden? Z.B.
<Benutzername> oder 'Benutzername'. Die Zeichen "<" ">" werden manchmal
als Platzhalter verwendet.

Bezüglich der Benutzung von Farben für Hervorhebungen neige ich eher
dazu, keine Farben zu benutzen, da Farben bei Schwarz-Weiß-Druckern eher
zum Gegenteil einer Hervorhebung, sprich grau, werden.

Kleine Fehler, die mir aufgefallen sind: In der Kapitelvorlage wird in
Tabellen und in Fußzeilen an einigen Stellen noch die Zeichenvorlage
“Standard” benutzt. Im Text steht “LiboList TextKörper x” und nicht
“LiboListe TextKörper x”.

... nur so ein paar Gedanken und Ideen ...

Grüße
Harald

--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir! - www.libreoffice.de

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo, Harald,

so viele Gedanken müssen erst einmal verarbeitet werden...

Am 01.03.2013 21:07, schrieb Harald Köster:
>
> ich habe mir zu Zeichenvorlagen noch mal ein paar Gedanken gemacht,
> da ich bei der Auswahl der richtigen Zeichenvorlage immer etwas Mühe
> hatte. An einigen Stellen habe ich dann tatsächlich auch die
> falschen Vorlagen verwendet.

Bisher haben wir kaum einheitliche Festlegungen gehabt, was wie
formatiert werden soll (außer Menüeinträge, die auch vorher schon eine
eigene Vorlage besaßen), sodass jede Dokumentation ihrer eigenen
Philosophie folgt und bei denjenigen, wo viele dran gearbeitet haben, es
schon mal durcheinander gehen konnte. Das war die Idee hinter der neuen
Vorlage, sodass nicht nur die Menüeinträge, sondern auch andere fest
stehende Begriffe eine feste Vorlage besitzen.

> Ich hatte bestimmte Arten von Textstellen und hab dann die
> Beschreibungen der Zeichenvorlagen durchgelesen, um zu sehen welche
> Vorlage die Richtige ist oder was am Besten passt. Besser wäre es,
> zumindest aus meiner Sicht, wenn zuerst die Textstellenarten
> (irgendwie blöder Begriff, aber mir fällt im Augenblick kein
> besserer ein) aufgelistet werden und jeder Art eine Zeichenvorlage
> zugeordnet wird. Dies könnte man z.B. mit einer Tabelle machen: 3
> Spalten in der Reihenfolge Textstellenart, Zeichenvorlage und
> Beispiele.

Gute Idee, die wir aufgreifen sollten. Allerdings macht das erst Sinn,
wenn wir die fertigen Vorlagen besitzen und dann Einigung darüber
erzielt haben, was mit welcher Vorlage formatiert werden soll.

> Anmerkungen und Vorschläge zu einzelnen Zeichenvorlagen:
>
> (1) “LibOComputerCode”: Ergänzungen: Datei- und Ordnernamen “inkl.
> Pfade”, auch für Teile von Dateinamen wie z.B. “.odt”. Die
> Zeichenbreite dieser Vorlage finde ich relativ groß. Dies führt
> dazu, das es z.B. bei längeren Pfadnamen schnell zu Zeilenumbrüchen
> kommt. Ich würde mir eine Font mit etwas kleinerer Zeichenbreite
> wünschen.

Diese Vorlage ist ursprünglich wohl vor allem für Computercode gedacht
gewesen, für alles andere wurde sie nachträglich "missbraucht". Deshalb
besitzt sie eine Schriftart mit fester Zeichenbreite (was bei anderen
Anwendungen misslich aussehen kann).

Wenn die Benutzung für Dateipfade misslich aussieht, dann darf nicht die
Vorlage geändert werden, sondern muss nach einer anderen Lösung (z.B.
einer anderen oder neuen Vorlage) gesucht werden.

Ich habe jetzt eine neue Zeichenvorlage LibODateipfad angelegt, die die
gestauchte Schriftart "Liberation Sans Narrow" verwendet. Außerdem habe
ich die Beschreibung von LibOComputerCode entsprechend angepasst.

> (2) “LibODialogRegisterAbschnitt”: Im Text steht das diese Vorlage
> für “LibreOffice-eigene-Begriffe” verwendet werden soll. Wäre dann
> nicht gleich die Bezeichnung „LibODialogEigeneBegriffe“ oder
> „LibODialogBegriffe“ besser? Ich nehme an, dass mit „Abschnitt“ die
> Abschnitte in den Dialogen gemeint und mit Registern die Tabs/Reiter
> in den Dialogen gemeint sind, oder? Darf diese Vorlage auch für
> Begriffe außerhalb von Dialogen eingesetzt werden?

Deine Annahme ist so gemeint. Ich habe diese Vorlage jetzt in
LibOBegriffe umbenannt.

> (3) “LibOMenüpfad”: Mit dem Begriff “Pfad” assoziiere ich immer
> zuerst Dateipfade. Hier kann eine Verwechselungsgefahr bestehen.
> Laut Beschreibung sollen auch alle Mausklicktexte mit dieser Vorlage
>  formatiert werden. Mit dem Namen der Vorlage wird dieses nicht
> assoziiert. Daher mein Vorschlag: Eigene Vorlage für alle
> Mausklicktexte (Schaltflächen, Symbolnamen, weitere?) z.B.
> “LibOMausklick” oder “LibOMausklicktext”, auch wenn die Formatierung
> von Mausklicktexten und Menütexten identisch ist.

Ich habe diese Vorlage in LibOMenü umbenannt und das "Pfade"
weggelassen, um Verwechslungen zu vermeiden.

Zusätzliche Vorlagen mit der selben Formatierung sollten wir vermeiden,
Ziel ist es ja gerade, die Vielzahl an Vorlagen zu verringern.

> (4) “LibOStarkeBetonung”: Ergänzen: Neben allgemeinen starken
> Hervorhebungen auch für “Begriffe am Anfang von Absätzen, wenn diese
> den Charakter einer Überschrift für den Absatz haben”.

Das habe ich zwar in der Beschreibung der Vorlagen so verwendet, aber
allgemein würde ich das nicht formulieren. Aber in oben von dir
vorgeschlagener Tabelle sollte das mit aufgenommen werden.

> Folgende Textstellenarten sind bisher nicht aufgeführt und somit
> auch keinen Vorlagen zugeordnet worden:
>
> (1) Referenzen innerhalb des Dokuments (Kapitel, Abbildungen, …).
> Ich hab den Referenztext immer kursiv formatiert und in
> Anführungszeichen gesetzt. Beispiel: ... finden Sie im Kapitel
> „Installation der Hilfe“ auf Seite 25 …

Werden mit der Absatzvorlage LibOBeschriftung formatiert und bekommen
keine besondere Zeichenvorlage!!!

> (2) Weblinks: Es sollte zumindest erwähnt werden, das LO automatisch
> die richtige Formatierung erstellt. Nehme ich jedenfalls an, dass es
> so ist...

Nicht ganz: Die Vorlage Internetlink ist dafür von mir angepasst worden.
Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, automatisch formatierten
Internetlinks (wie sei entstehen, wenn z.B. ein Leerzeichen eingegeben
wird - und was anderes werden die meisten Autoren nicht machen) einer
benutzerdefinierten Vorlage zuzuweisen.

> (3) Englische Begriffe (z.B. extension, user, …). Mein Vorschlag:
> kursiv formatieren, entweder eigene Vorlage oder "LibOBetonung"
> verwenden, Begriffe wie im Englischen klein schreiben.

Grundsätzlich soll gar nichts hart kursiv oder anders formatiert werden.
Also immer eine der Vorlagen LibOBetonung/LibOStarkeBetonung verwenden.
(-> In Tabelle mit aufzunehmen.)

> (4) Eigennamen, insbesondere auch englische, wenn sie aus mehreren
> Worten bestehen. Beispiele: LibreOffice, The Document Foundation,
> Windows Installer, Linux, Java Runtime Environment, Pentium,
> OpenSuse, etc.). Mein Vorschlag: auch kursiv, entweder eigene
> Vorlage für Eigennamen oder LibOBetonung verwenden.

(s.o. -> Tabelle)

> (5) Bezeichnungen in Dialogen, soweit sie durch die bisher
> definierten Zeichenvorlagen nicht festgelegt sind. Z. B.
> Markierfeldern, Auswahlmöglichkeiten in Auswahllisten oder
> Listenfeldern. Mein Vorlagenvorschlag: „LibODialogBegriffe“ (siehe
> auch oben)

Zustimmung.

> Müssen/dürfen/sollen bestimmte Hervorhebungen mit Anführungszeichen
> gekennzeichnet werden? Ich habe z. B. Folgendes benutzt: (1) ...
> finden Sie im Kapitel „Installation der Hilfe“ auf Seite 25 ... (2)
> ... Durch ein Klick auf das „+“ werden … (3) ... die Funktion
> „Programme installieren“ der Benutzeroberfläche ...

-> Tabelle

> Müssen/dürfen/sollen auch andere Anführungszeichen benutzt werden?
> Z.B. <Benutzername> oder 'Benutzername'. Die Zeichen "<" ">" werden
> manchmal als Platzhalter verwendet.

Ich bin auf jeden Fall für eine einheitliche Handhabung und mein Favorit
wäre (3) „...“. (-> Tabelle)

> Bezüglich der Benutzung von Farben für Hervorhebungen neige ich eher
> dazu, keine Farben zu benutzen, da Farben bei Schwarz-Weiß-Druckern
> eher zum Gegenteil einer Hervorhebung, sprich grau, werden.

Das ist richtig. Ich habe jetzt die verwendeten Vorlagen auf jeweils die
dunkelste Variante der LibO-Farben umgestellt, um diesen Effekt zu
verringern. Grundsätzlich bin ich aber für die Beibehaltung der Farben
(lasse mich aber auch vom Gegenteil überzeugen/überstimmen).

> Kleine Fehler, die mir aufgefallen sind: In der Kapitelvorlage wird
> in Tabellen und in Fußzeilen an einigen Stellen noch die
> Zeichenvorlage “Standard” benutzt.

Ich habe einige ausgebessert. wenn du weitere findest, wäre es schön,
wenn du die genaue Stelle angibst, damit ich sie schnell finde.

> Im Text steht “LiboList TextKörper x” und nicht “LiboListe
> TextKörper x”.

Habe ich dreimal gefunden und korrigiert, ich hoffe ich habe keine
übersehen.

> ... nur so ein paar Gedanken und Ideen ...

Vielen Dank dafür.

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Robert Großkopf Robert Großkopf
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

In reply to this post by Christian Kühl
Hallo Christian,

>
>> Bei Verweisen haben wir LibOLInkEinzeldokument und
>> LibOLinkGlobaldokument ergänzt. Wir haben kapitelübergreifende
>> Verweise im Globaldokument, die dort auch funktionieren, im
>> Einzeldokument aber nach Erstellung des Globaldokumentes wieder
>> umgewandelt werden müssen in einfachen Text. Die lassen sich sich
>> besser über eine bestimmte Vorlage aufsuchen.
>
> Damit habe ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt, aber das lässt
> sich bestimmt ebenfalls problemlos einarbeiten.

Die Unterscheidung hat in der Praxis leider nichts gebracht. Beide
Vorlagen können wir raus nehmen und durch "Internetlink" ersetzen.
Ich bin davon ausgegangen, dass es möglich ist, nicht nur nach
Absatzvorlagen, sondern auch nach Zeichenvorlagen zu suchen. Das war
leider nicht so.
Da war es dann einfacher, eine *.pdf-Datei zu erstellen und "Fehler:
Referenz nicht gefunden." zu suchen und den entsprechenden Link aus der
Einzeldatei zu entfernen. Im Globaldokument lief dann schließlich (fast)
alles wie gewünscht.
>
> Ich sammle noch mal ein bisschen weiter, was andere so meinen, und setze
> mich dann an eine Überarbeitung.

Was für das Globaldokument wichtig ist:
Wir haben in den Einzeldokumenten ein Titelblatt, den Copyright-Hinweis,
ein Inhaltsverzeichnis - all das soll ja so im Globaldokument nicht noch
einmal erscheinen. Deswegen haben wir beim Base-Handbuch den
eigentlichen Inhalt in einem gesonderten Bereich "Bereich_Inhalt"
stehen. Damit wird nur dieser Bereich für das Globaldokument ausgelesen.

Dann haben wir noch an den Anführungszeichen gearbeitet. Gerade bei Base
ist das wichtig, da hier "Tabellennamen" und "Feldnamen" immer in
doppelte Anführungszeichen oben gesetzt werden. Hier sollten normale
Anführungszeichen unterscheidbar sein. Bei 'Werten' in Abfragen sind die
einfachen Anführungszeichen oben gefragt. Deshalb haben wir als
Anführungszeichen die «französischen Guillemets» (ja, wir haben da einen
Kenner der Typografie in unserer Riege) gewählt, die den Lesefluss nicht
so stören wie »klassichen deutschen Chevrons«.

Gruß

Robert

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo, Robert!

Am 03.03.2013 12:12, schrieb Robert Großkopf:
>
> Was für das Globaldokument wichtig ist:
> Wir haben in den Einzeldokumenten ein Titelblatt, den Copyright-Hinweis,
> ein Inhaltsverzeichnis - all das soll ja so im Globaldokument nicht noch
> einmal erscheinen. Deswegen haben wir beim Base-Handbuch den
> eigentlichen Inhalt in einem gesonderten Bereich "Bereich_Inhalt"
> stehen. Damit wird nur dieser Bereich für das Globaldokument ausgelesen.

Bei den Handbüchern Erste Schritte und Math habe ich es genau umgekehrt
gelöst, dass Copyright-Hinweise und Inhaltsverzeichnis in einem speziell
definierten Bereich stehen, der dann im Globaldokument nicht mit
ausgelesen wird. Das Titelblatt habe ich allerdings immer drin gelassen,
um eine zusätzliche Unterscheidung der Kapitel zu haben (habe mich da
nach den englischen Dokumenten gerichtet).

> Dann haben wir noch an den Anführungszeichen gearbeitet. Gerade bei Base
> ist das wichtig, da hier "Tabellennamen" und "Feldnamen" immer in
> doppelte Anführungszeichen oben gesetzt werden. Hier sollten normale
> Anführungszeichen unterscheidbar sein. Bei 'Werten' in Abfragen sind die
> einfachen Anführungszeichen oben gefragt. Deshalb haben wir als
> Anführungszeichen die «französischen Guillemets» (ja, wir haben da einen
> Kenner der Typografie in unserer Riege) gewählt, die den Lesefluss nicht
> so stören wie »klassichen deutschen Chevrons«.

Von den französischen Guillemets bin ich persönlich nicht so angetan.
Ich würde lieber bei den deutschen Anführungszeichen bleiben. Da
Makro-Code ja vom Text abgesetzt ist, sehe ich da auch kein Problem
drin. Aber vielleicht sehen das ja auch andere noch anders.

Grundsätzlich können sich einzelne Handbücher in Nuancen auch
unterscheiden, wenn es innerhalb dieser, insbesondere aber innerhalb
einzelner Kapitel, einheitlich gelöst ist.

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Harald Köster Harald Köster
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

In reply to this post by Christian Kühl
Hallo Christian,

... noch mal ein paar weitere Gedanken und Vorschläge zur
Dokumentvorlage ...

Am 28.02.2013 19:26, schrieb Christian Kühl:
>
> Absatzvorlagen:
(1) Bei den Absatzvorlagen für das Inhaltsverzeichnis in den englischen
Handbuchkapiteln hat sich was getan. Ich finde, dass wir das übernehmen
könnten.
(2) In der Absatzvorlage für die 3. Überschriftenebene ist die Schrift
kursiv. Dies war wohl "schon immer so"! Ich neige dazu alle
Überschriften mit den gleichen Zeichen darzustellen und nur in der Größe
zu variieren - also 3. Ebene nicht kursiv darstellen - (Größe z.B. in %
bezogen auf die Schriftgröße der Vorlage LibOTextkörper: Ü1: 160%, Ü2:
140%, Ü3: 120%, Ü4: 100%). Auf diese Weise hätte man auch die
Möglichkeit, jetzt oder auch später, in den Überschriften Hervorhebungen
kursiv darzustellen.

>
> Zeichenvorlagen:
Ich finde, dass eine Hervorhebung mit der Zeichenvorlage LibOBetonung im
Text kaum auffällt. Um dies zu verbessern, könnte man die Skalierung für
die Zeichenbreite zusätzlich z.B. auf 110 % heraufsetzen.

>
> Ebenfalls könnte man die Formatvorlagen für Tabellen z.T. löschen, wenn
> man dort die Schriftgröße 11pt anstatt 10,5pt (95%) verwenden würde,
> also die selben Vorlagen wie für den Textkörper. Was meint ihr dazu?
Für die meisten Tabellen (oft Hinweis, Tipp und Vorsicht) wird es sicher
gehen, die Schriftgröße auf 11 pt heraufzusetzen. Wenn man allerdings
mehrere Spalten mit Text hat, wäre es schon schön, wenn mann etwas mehr
hinein bekäme. Ich neige daher dazu eine verkleinerte Textgröße
beizubehalten. Ich hab auch mal kurz in ein paar englische Kapitel
hereingeschaut; auch dort ist die Schriftgröße in Tabellen teilweise bis
auf 10 pt heruntergesetzt. Man kann natürlich auch 2 Zeichengrößen, z.B.
10 und 11 pt für Tabellen definieren, aber das bläht es dann auch wieder
auf....

Z.Z. kann ich mich bei ODFAuthors nicht anmelden. Es scheint nicht am
Passwort zu liegen, da wenn ich ein neues anfordere, sagt er mir, dass
er meinen Benutzernamen nicht kennt. Gibt es da irgendwelche Probleme?

Grüße
Harald

--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir! - www.libreoffice.de

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

klaus-jürgen weghorn ol klaus-jürgen weghorn ol
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo Harald,
Am 06.03.2013 14:40, schrieb Harald Köster:

> Z.Z. kann ich mich bei ODFAuthors nicht anmelden. Es scheint nicht am
> Passwort zu liegen, da wenn ich ein neues anfordere, sagt er mir, dass
> er meinen Benutzernamen nicht kennt. Gibt es da irgendwelche Probleme?

Ja, siehe:
http://listarchives.libreoffice.org/global/documentation/msg15787.html


--
Grüße
k-j

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

In reply to this post by Harald Köster
Hallo, Harald!

Am 06.03.2013 14:40, schrieb Harald Köster:

>
> ... noch mal ein paar weitere Gedanken und Vorschläge zur
> Dokumentvorlage ...
>
> Am 28.02.2013 19:26, schrieb Christian Kühl:
>>
>> Absatzvorlagen:
> (1) Bei den Absatzvorlagen für das Inhaltsverzeichnis in den
> englischen Handbuchkapiteln hat sich was getan. Ich finde, dass wir
> das übernehmen könnten.

Du meinst die fette Schrift in jedem Kapitel und der Abstand zum
vorherigen Eintrag? Das finde ich auch eine gute Idee, um die Einteilung
übersichtlicher zu machen, und werde es mal einbauen.

> (2) In der Absatzvorlage für die 3. Überschriftenebene ist die
> Schrift kursiv. Dies war wohl "schon immer so"! Ich neige dazu alle
> Überschriften mit den gleichen Zeichen darzustellen und nur in der
> Größe zu variieren - also 3. Ebene nicht kursiv darstellen - (Größe
> z.B. in % bezogen auf die Schriftgröße der Vorlage LibOTextkörper:
> Ü1: 160%, Ü2: 140%, Ü3: 120%, Ü4: 100%). Auf diese Weise hätte man
> auch die Möglichkeit, jetzt oder auch später, in den Überschriften
> Hervorhebungen kursiv darzustellen.

Nur weil etwas schon immer so war, muss es ja nicht so bleiben.
Grundsätzlich stellt sich aber die Frage, ob es notwendig/sinnvoll ist,
in Überschriften Wörter hervorzuheben. Solch eine Formatierung würde
z.B. auch nicht ins Inhaltsverzeichnis übertragen werden...

>> Zeichenvorlagen:
> Ich finde, dass eine Hervorhebung mit der Zeichenvorlage LibOBetonung
> im Text kaum auffällt. Um dies zu verbessern, könnte man die
> Skalierung für die Zeichenbreite zusätzlich z.B. auf 110 %
> heraufsetzen.

Das ist etwas, was mich auch schon immer irritiert hat, weshalb ich als
Vorschlag zusätzlich eine farbliche Hervorhebung zumindest für
LibO-eigene Begriffe vorgeschlagen habe. Ob eine verbreiterte Schrift
das verbessert, müsste ich mal ausprobieren und ein bisschen
experimentieren. Gefühlsmäßig würde ich eher sagen eine verkleinerte
Schrift ist auffälliger. Aber mal schauen...

>> Ebenfalls könnte man die Formatvorlagen für Tabellen z.T. löschen,
>> wenn man dort die Schriftgröße 11pt anstatt 10,5pt (95%) verwenden
>> würde, also die selben Vorlagen wie für den Textkörper. Was meint
>> ihr dazu?
> Für die meisten Tabellen (oft Hinweis, Tipp und Vorsicht) wird es
> sicher gehen, die Schriftgröße auf 11 pt heraufzusetzen. Wenn man
> allerdings mehrere Spalten mit Text hat, wäre es schon schön, wenn
> mann etwas mehr hinein bekäme. Ich neige daher dazu eine verkleinerte
> Textgröße beizubehalten. Ich hab auch mal kurz in ein paar englische
> Kapitel hereingeschaut; auch dort ist die Schriftgröße in Tabellen
> teilweise bis auf 10 pt heruntergesetzt. Man kann natürlich auch 2
> Zeichengrößen, z.B. 10 und 11 pt für Tabellen definieren, aber das
> bläht es dann auch wieder auf....

War ja nur ein Vorschlag, um weitere Vorlagen einzusparen. Bin aber
selbst inzwischen zu dem Schluss gekommen, dass das wenig bringt.

> Z.Z. kann ich mich bei ODFAuthors nicht anmelden. Es scheint nicht am
>  Passwort zu liegen, da wenn ich ein neues anfordere, sagt er mir,
> dass er meinen Benutzernamen nicht kennt. Gibt es da irgendwelche
> Probleme?

Geht mir genauso, weshalb ich auch noch keine neue Version der
(inzwischen stark überarbeiteten Vorlage) hochgeladen habe.

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

In reply to this post by klaus-jürgen weghorn ol
Hallo, Klaus-Jürgen!

Am 06.03.2013 14:58, schrieb klaus-jürgen weghorn ol:

>
> Am 06.03.2013 14:40, schrieb Harald Köster:
>
>> Z.Z. kann ich mich bei ODFAuthors nicht anmelden. Es scheint nicht
>> am Passwort zu liegen, da wenn ich ein neues anfordere, sagt er
>> mir, dass er meinen Benutzernamen nicht kennt. Gibt es da
>> irgendwelche Probleme?
>
> Ja, siehe:
> http://listarchives.libreoffice.org/global/documentation/msg15787.html

Ist bekannt, wie lange wir noch warten müssen?

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Sigrid Carrera Sigrid Carrera
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo zusammen,

Andreas hatte Probleme mit dem importieren der Benutzerliste. Er ist
momentan auf der Cebit, kommt also so schnell nicht dazu, irgendwelche
Zaubereien bezüglich Import auszuführen. Wenn es sehr dringend ist, kann
ich manuell einen neuen Benutzer mit dem bisherigen Benutzernamen für euch
anlegen. Dann bitte Mail an mich mit dem Wunschnamen.

Sigrid

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

In reply to this post by Christian Kühl
Hallo, Harald!

Am 06.03.2013 17:53, schrieb Christian Kühl:

>
> Am 06.03.2013 14:40, schrieb Harald Köster:
>>
>> (2) In der Absatzvorlage für die 3. Überschriftenebene ist die
>> Schrift kursiv. Dies war wohl "schon immer so"! Ich neige dazu
>> alle Überschriften mit den gleichen Zeichen darzustellen und nur in
>> der Größe zu variieren - also 3. Ebene nicht kursiv darstellen -
>> (Größe z.B. in % bezogen auf die Schriftgröße der Vorlage
>> LibOTextkörper: Ü1: 160%, Ü2: 140%, Ü3: 120%, Ü4: 100%). Auf diese
>> Weise hätte man auch die Möglichkeit, jetzt oder auch später, in
>> den Überschriften Hervorhebungen kursiv darzustellen.
>
> Nur weil etwas schon immer so war, muss es ja nicht so bleiben.
> Grundsätzlich stellt sich aber die Frage, ob es notwendig/sinnvoll
> ist, in Überschriften Wörter hervorzuheben. Solch eine Formatierung
> würde z.B. auch nicht ins Inhaltsverzeichnis übertragen werden...

Habe aus der dritten und vierten Ebene die kursive Formatierung
herausgenommen. Die Schriftgröße war bereits gestaffelt.

>> Ich finde, dass eine Hervorhebung mit der Zeichenvorlage
>> LibOBetonung im Text kaum auffällt. Um dies zu verbessern, könnte
>> man die Skalierung für die Zeichenbreite zusätzlich z.B. auf 110 %
>> heraufsetzen.
>
> Das ist etwas, was mich auch schon immer irritiert hat, weshalb ich
> als Vorschlag zusätzlich eine farbliche Hervorhebung zumindest für
> LibO-eigene Begriffe vorgeschlagen habe. Ob eine verbreiterte
> Schrift das verbessert, müsste ich mal ausprobieren und ein bisschen
> experimentieren. Gefühlsmäßig würde ich eher sagen eine verkleinerte
> Schrift ist auffälliger. Aber mal schauen...

Also: auffälliger ist schmaler, allerdings sieht es zu sehr gedrängt
aus. Ich habe sie jetzt also mal ein wenig verbreitert, was meiner
Meinung nach nicht viel bringt, aber kannst du ja selber entscheiden
(ich schicke dir die aktuelle Version gleich mal per PM zu).

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

salix@bluewin.ch salix@bluewin.ch
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo Christian

>>> Ich finde, dass eine Hervorhebung mit der Zeichenvorlage
>>> LibOBetonung im Text kaum auffällt. Um dies zu verbessern, könnte
>>> man die Skalierung für die Zeichenbreite zusätzlich z.B. auf 110 %
>>> heraufsetzen.
>>
>> Das ist etwas, was mich auch schon immer irritiert hat, weshalb ich
>> als Vorschlag zusätzlich eine farbliche Hervorhebung zumindest für
>> LibO-eigene Begriffe vorgeschlagen habe. Ob eine verbreiterte
>> Schrift das verbessert, müsste ich mal ausprobieren und ein bisschen
>> experimentieren. Gefühlsmäßig würde ich eher sagen eine verkleinerte
>> Schrift ist auffälliger. Aber mal schauen...
>
> Also: auffälliger ist schmaler, allerdings sieht es zu sehr gedrängt
> aus. Ich habe sie jetzt also mal ein wenig verbreitert, was meiner
> Meinung nach nicht viel bringt, aber kannst du ja selber entscheiden
> (ich schicke dir die aktuelle Version gleich mal per PM zu).
Bisher habe ich die Betonung immer gebraucht um Namen zu kennzeichnen
und dafür finde ich kursiv gut. Allerdings stimmt diese Verwendung nicht
wirklich mit dem Namen überein.

Eine Möglichkeit für eine Betonung wäre, Liberation serif statt
Liberation sans zu nehmen.

Liebe Grüsse
Franziska

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Harald Köster Harald Köster
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

In reply to this post by Christian Kühl
Hallo Christian,

Am 06.03.2013 19:48, schrieb Christian Kühl:

> (ich schicke dir die aktuelle Version gleich mal per PM zu).

... hab ich mir mal angeschaut ...
... und nicht dass mir die Ideen und Vorschläge ausgehen ...

(1) Was hältst Du davon, wenn die Struktur wie folgt verändert wird?
Ersatz der Kapitel
* Bestandteile dieser Vorlage
* Formate für Nummerierungen
durch diese Kapitel
* Absätze formatieren
   - Überschriften
   - (Allgemeiner?) Text
   - Listen, Aufzählungen
   - Fußnoten
* Tabellen formatieren
* Abbildungen formatieren
Mit dieser Struktur dürfte es für einen Autor einfacher sein, die
entsprechenden Vorgaben für sein konkretes Formatierungsproblem zu finden.

(2) Inhalt von Kapitel "Formate für Nummerierungen" in Kapitel "Listen,
Aufzählungen" integrieren. Die dort aufgeführten Listenvorlagen
(LibOAufzählung 1, ...) existieren nicht in der Kapitelvorlage.

(3) Überschriftenvorlagen: Damit die verschiedenen Ebenen visuell besser
zu unterscheiden mindestens 2 pt Größendifferenz. Mein Vorschlag:
Ü1: kann so bleiben (16 pt), ist durch Unterstrich deutlich von Ü2 zu
unterscheiden
Ü2: 15 pt
Ü3: 13 pt
Ü4: 11 pt

(4) Durch den größeren Zeichenabstand in der Zeichenvorlage LibOBetonung
heben sich diese Textstellen gegenüber der bisherigen Vorlage schon mal
etwas besser ab.

(5) Im Kapitel "Text - inklusive ..." sind die Bezeichnungen für
LibOCode und LibOcodeAnfang nicht korrekt.

(6) In der Tabelle in der Abb. 1 werden die Absatzvorlagen
"LiboTabelleText(Beschriftung)" und
"LiboTabelleText(BeschriftungNummer)" verwendet. Meiner Ansicht kann man
auf diese Vorlagen verzichten und LibOTabelleText verwenden. Falls man
die Nummern in dieser Tabelle fett haben möchte, kann man hierfür die
Zeichenvorlage LiboStarkeBetonung verwenden. Damit die Spalten für die
Nummern in dieser Tabelle nicht zu breit werden, sollten in
LibOTabelleText die Einzüge auf 0,1 cm verringert werden.

(7) Zu Listen und Aufzählungen: In der Kapitelvorlage werden für die
Erläuterung der einzelnen Vorlagen Absätze (LibOEinfacheListe)
verwendet, in denen die zu verwendende Vorlage am Anfang des Absatzes
mit der Zeichenvorlage LibOStarkeBetonung steht.
(Bsp.: "LibOStandard – Dies ist die (Haupt-) Seitenvorlage...",
LibOStandard hier stark betont)
Mein Vorschlag: Dieses Vorgehen als eine Darstellungsmöglichkeit für
alle Listen und Aufzählungen in die Kapitelvorlage aufnehmen, wenn
"stark betonte/r" Begriff, Funktion, etc. vom Anfang des Absatzes mit
dem folgenden Text näher erläutert oder beschrieben wird.

(8) Mein Vorschlag zur Zeichenvorlage LibOCode: Konkretisieren, welche
Art von Code in dieser Vorlage dargestellt werden sollen. Mir fällt dazu
folgendes ein: Kommandozeile, Calc-Formeln, Format-Code vom Zahlenformat
in Writer-Tabellen(?), Markup-Code in Math(?), Basic Code, SQL-Befehle,
... Vielleicht sollte man auch festlegen, wann die LibOCode-Farben
(Vorlagen LibOCodeXxxx) zum Einsatz kommen sollen und wann nicht. Und
ein Beispiel für die Verwendung der Farben wäre auch nett.

(9) Im Inhaltsverzeichnis ist überall die Zeichenvorlage Standard und
nicht LibOStandard zugeordnet. Ich weiß aber nicht, ob dies zu ändern
ist, ich habe es jedenfalls nicht hinbekommen. Weiterhin habe ich die
Zeichenvorlage Standard noch in der Fußzeile, direkt bei den Abbildungen
1 und 2, der Beschriftung der Abbildungen 1 und 2, der Beschriftung der
Tabelle 1 und in den letzten 3 Zeilen der Übersichtstabelle für die
Zeichenvorlagen gefunden.

(10) Für die Referenzen der Querverweise habe ich eine eigene
Zeichenvorlage (LibOQuerverweis) benutzt. Ich vermute, dass ich sie
selber erstellt habe, weiß es aber nicht mehr genau. Da man ähnlich wie
bei einem Hyperlink zu einer anderen Stelle springt, ist diese
Textstelle gleich formatiert worden, d.h. kursiv und blau. Mein
Vorschlag daher, eine Zeichenvorlage für einen Querverweis in die
Kapitelvorlage aufnehmen. Auch bei den Querverweise wäre ein Beispiel
nett: "Springe zum nächsten Absatz 'Rahmen einfügen'."

(11) Text zum Kapitel "Verwenden von Tipps ..." hat die falsche
Absatzvorlage.


... so, das soll jetzt aber erstmal reichen ..

Grüße
Harald

--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir! - www.libreoffice.de

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Christian Kühl Christian Kühl
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo, Haral,

wieder einmal vielen Dank für deine erneuten Anregungen zur Vorlage.

Am 07.03.2013 21:31, schrieb Harald Köster:

>
> Am 06.03.2013 19:48, schrieb Christian Kühl:
>
> (1) Was hältst Du davon, wenn die Struktur wie folgt verändert wird?
> Ersatz der Kapitel * Bestandteile dieser Vorlage * Formate für
> Nummerierungen durch diese Kapitel * Absätze formatieren -
> Überschriften - (Allgemeiner?) Text - Listen, Aufzählungen -
> Fußnoten * Tabellen formatieren * Abbildungen formatieren Mit dieser
> Struktur dürfte es für einen Autor einfacher sein, die entsprechenden
> Vorgaben für sein konkretes Formatierungsproblem zu finden.

Ich habe vieles davon in die Vorlage übernommen.

> (2) Inhalt von Kapitel "Formate für Nummerierungen" in Kapitel
> "Listen, Aufzählungen" integrieren.

Schwierig, da der erste Abschnitt ein Teil der Beschreibung der
Absatzvorlagen ist (hier würde ich ein Benutzer fragen, weshalb diese
Absatzvorlagen in der Beschreibung fehlen) und der andere eine
umfangreiche Darstellung des Umgangs mit Listen in Dokumenten.

> Die dort aufgeführten Listenvorlagen (LibOAufzählung 1, ...)
> existieren nicht in der Kapitelvorlage.

Habe ich vergessen anzupassen, nachdem ich diese zusammengefasst habe.
Ist jetzt korrigiert.

> (3) Überschriftenvorlagen: Damit die verschiedenen Ebenen visuell
> besser zu unterscheiden mindestens 2 pt Größendifferenz. Mein
> Vorschlag: Ü1: kann so bleiben (16 pt), ist durch Unterstrich
> deutlich von Ü2 zu unterscheiden Ü2: 15 pt Ü3: 13 pt Ü4: 11 pt

Damit wäre aber Ü4 genauso groß wie der Textkörper (und nur durch seinen
etwas größeren Abstand und die farbliche Hervorhebung von diesem zu
unterscheiden). Dass sie nicht mehr deutlicher getrennt sind, ist einen
Folge davon, dass die Überschriften nicht mehr kursiv formatiert sind.

In der alten Vorlage zu LibO 3 sind wir mit 18pt für Ü1 gestartet, wenn
ich das wiederherstellen und 17pf, 15pt, 13pt abstufen, dann ist auch Ü4
noch deutlich vom Inhalt zu unterscheiden...

> (4) Durch den größeren Zeichenabstand in der Zeichenvorlage
> LibOBetonung heben sich diese Textstellen gegenüber der bisherigen
> Vorlage schon mal etwas besser ab.

Ich habe jetzt noch zusätzlich die Schriftart "Liberation Sans Narrow"
für diese Vorlage hinzugefügt und ein bisschen weiter gestreckt (durch
die schmaleren Buchstaben konnte ich sie noch weiter strecken, ohne sie
all zu breit erscheinen zu lassen - in Anregung an Franziskas
Rückmeldung), dadurch hebt sie sich noch besser ab.

> (5) Im Kapitel "Text - inklusive ..." sind die Bezeichnungen für
> LibOCode und LibOcodeAnfang nicht korrekt.

Habe ich ebenfalls korrigiert.

> (6) In der Tabelle in der Abb. 1 werden die Absatzvorlagen
> "LiboTabelleText(Beschriftung)" und
> "LiboTabelleText(BeschriftungNummer)" verwendet. Meiner Ansicht kann
> man auf diese Vorlagen verzichten und LibOTabelleText verwenden.
> Falls man die Nummern in dieser Tabelle fett haben möchte, kann man
> hierfür die Zeichenvorlage LiboStarkeBetonung verwenden.

Dies geht nicht, da die Ausrichtung bei der Vorlage
LiboTabelleText(BeschriftungNummer) rechts ist, damit die Zahlen schöner
untereinander stehen.

> Damit die Spalten für die Nummern in dieser Tabelle nicht zu breit
> werden, sollten in LibOTabelleText die Einzüge auf 0,1 cm verringert
> werden.

Aber dieses habe ich so ähnlich umgesetzt und damit zumindest die
Vorlage LiboTabelleText(Beschriftung) eingespart.

> (7) Zu Listen und Aufzählungen: In der Kapitelvorlage werden für die
>  Erläuterung der einzelnen Vorlagen Absätze (LibOEinfacheListe)
> verwendet, in denen die zu verwendende Vorlage am Anfang des Absatzes
>  mit der Zeichenvorlage LibOStarkeBetonung steht. (Bsp.:
> "LibOStandard – Dies ist die (Haupt-) Seitenvorlage...", LibOStandard
> hier stark betont) Mein Vorschlag: Dieses Vorgehen als eine
> Darstellungsmöglichkeit für alle Listen und Aufzählungen in die
> Kapitelvorlage aufnehmen, wenn "stark betonte/r" Begriff, Funktion,
> etc. vom Anfang des Absatzes mit dem folgenden Text näher erläutert
> oder beschrieben wird.


Habe ich ebenfalls versucht umzusetzen.

> (8) Mein Vorschlag zur Zeichenvorlage LibOCode: Konkretisieren,
> welche Art von Code in dieser Vorlage dargestellt werden sollen. Mir
> fällt dazu folgendes ein: Kommandozeile, Calc-Formeln, Format-Code
> vom Zahlenformat in Writer-Tabellen(?), Markup-Code in Math(?), Basic
> Code, SQL-Befehle, ... Vielleicht sollte man auch festlegen, wann die
> LibOCode-Farben (Vorlagen LibOCodeXxxx) zum Einsatz kommen sollen und
> wann nicht. Und ein Beispiel für die Verwendung der Farben wäre auch
> nett.

Für einige deiner genannten Möglichkeiten habe ich Beispiele in die
Tabelle der Zeichenvorlagen mit aufgenommen. Für die anderen
Möglichkeiten fielen mir keine Beispiele ein, wenn du da welche hast,
schreibe sie mir am besten genau auf, dann ergänze ich sie.

Für die farbigen LibOCode*-Vorlagen kann ich auch nichts genaueres
sagen, da müsste z.B. Robert Beispiele geben, der die Vorlagen
eingeführt hat.

> (9) Im Inhaltsverzeichnis ist überall die Zeichenvorlage Standard und
>  nicht LibOStandard zugeordnet. Ich weiß aber nicht, ob dies zu
> ändern ist, ich habe es jedenfalls nicht hinbekommen.

Ich habe es gefunden und behoben.

> Weiterhin habe ich die Zeichenvorlage Standard noch in der Fußzeile,
> direkt bei den Abbildungen 1 und 2, der Beschriftung der Abbildungen
> 1 und 2, der Beschriftung der Tabelle 1 und in den letzten 3 Zeilen
> der Übersichtstabelle für die Zeichenvorlagen gefunden.

Habe alle Stellen korrigiert (wie hast du die gefunden, denn suchen kann
man danach nicht, oder...).

> (10) Für die Referenzen der Querverweise habe ich eine eigene
> Zeichenvorlage (LibOQuerverweis) benutzt. Ich vermute, dass ich sie
> selber erstellt habe, weiß es aber nicht mehr genau. Da man ähnlich
> wie bei einem Hyperlink zu einer anderen Stelle springt, ist diese
> Textstelle gleich formatiert worden, d.h. kursiv und blau. Mein
> Vorschlag daher, eine Zeichenvorlage für einen Querverweis in die
> Kapitelvorlage aufnehmen. Auch bei den Querverweise wäre ein Beispiel
>  nett: "Springe zum nächsten Absatz 'Rahmen einfügen'."

Auch das habe ich erledigt und eine Beschreibung ergänzt sowie Beispiele
in die Tabelle der Zeichenvorlagen aufgenommen.

> (11) Text zum Kapitel "Verwenden von Tipps ..." hat die falsche
> Absatzvorlage.

Behoben.

Gruß,
Christian.

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Harald Köster Harald Köster
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Dokumentvorlage für LibO 4 Dokumentation

Hallo Christian,

freut mich, dass Du viele von meinen Anregungen aufgenommen hast.

Am 08.03.2013 19:35, schrieb Christian Kühl:

>
> Am 07.03.2013 21:31, schrieb Harald Köster:
>>
>> (8) Mein Vorschlag zur Zeichenvorlage LibOCode: Konkretisieren,
>> welche Art von Code in dieser Vorlage dargestellt werden sollen. Mir
>> fällt dazu folgendes ein: Kommandozeile, Calc-Formeln, Format-Code
>> vom Zahlenformat in Writer-Tabellen(?), Markup-Code in Math(?), Basic
>> Code, SQL-Befehle, ... Vielleicht sollte man auch festlegen, wann die
>> LibOCode-Farben (Vorlagen LibOCodeXxxx) zum Einsatz kommen sollen und
>> wann nicht. Und ein Beispiel für die Verwendung der Farben wäre auch
>> nett.
>
> Für einige deiner genannten Möglichkeiten habe ich Beispiele in die
> Tabelle der Zeichenvorlagen mit aufgenommen. Für die anderen
> Möglichkeiten fielen mir keine Beispiele ein, wenn du da welche hast,
> schreibe sie mir am besten genau auf, dann ergänze ich sie.
Ich den nächsten Tagen komme ich nicht dazu, werde es mir aber noch mal
anschauen.

>
> Für die farbigen LibOCode*-Vorlagen kann ich auch nichts genaueres
> sagen, da müsste z.B. Robert Beispiele geben, der die Vorlagen
> eingeführt hat.
>
>> (9)
>> Weiterhin habe ich die Zeichenvorlage Standard noch in der Fußzeile,
>> direkt bei den Abbildungen 1 und 2, der Beschriftung der Abbildungen
>> 1 und 2, der Beschriftung der Tabelle 1 und in den letzten 3 Zeilen
>> der Übersichtstabelle für die Zeichenvorlagen gefunden.
>
> Habe alle Stellen korrigiert (wie hast du die gefunden, denn suchen kann
> man danach nicht, oder...).
In den verwendeten Vorlagen habe ich gesehen, dass die Vorlage Standard
noch verwendet wurde. Ich hab dann einfach in viele Stellen reingeklickt
und geschaut, welche Vorlage verwendet wurde.

Grüße
Harald


--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir! - www.libreoffice.de

--
Informationen zum Abmelden: E-Mail an [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert