Quo Vadis Pivot

classic Classic list List threaded Threaded
56 messages Options
123 « Prev
Stefan Weigel Stefan Weigel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

Hallo nochmal,

Am 18.05.2014 19:09, schrieb Stefan Weigel:
> Aus meiner Sicht ist das Problem weitreichender:

Und hier ist der Bug dazu:
https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=44763

Gruß,
Stefan

--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Martin Remy Martin Remy
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

In reply to this post by Jochen Schiffers
Hi Jochen

Am 18.05.2014 16:27, schrieb Jochen:
> Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand liegt keine Inkompatibiltät
> zwischen AOO und LiBO vor, sondern "nur" das Problem, dass ein
> Calc-Dokument mit früherer Versionen von LO bzw. AOO (d.h. früher als
> LO 4.2) erstellt worden sind und jetzt mit LO 4.2.x geöffnet werden.

Nee, das hast Du wohl eine meiner Mails überlesen. Ich schrieb:

1. *Download und Install* LO 4.1.6, dann gestartet, *neues *Spreadsheet
geöffnet
2. Zur DB verbunden
3. Aus einer in der DB vorhandenen Abfrage eine Pivot-Tabelle angelegt
4. Entsprechend Stefans Hinweisen formatierungen via F11 (Formatvorlage
Pivot-Tabelle) vorgenommen.
4.1 "Pivot-Tabelle Ergebnis" formatiert: Hintergrund, 2
Nachkommastellen, Minus in Rot
4.2 "Pivot-Tabelle Wert" formatiert: 2 Nachkommastellen
5. Aussehen ist wie gewünscht
6. Gespeichert.... aktualisiert.....

  ....und die Formatierungen sind WEG! Exakt die gleichen Schritte
funktionieren jedoch ohne Probleme bei LO 3.6.7 und AOO 4.1.

Also, nix früheres oder MischMasch mit Versionen.......

Gru, Martin

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Stefan Weigel Stefan Weigel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)


Hallo Martin,

magst Du das nochmal prüfen? Nachdem ich es gerade mit LO 4.1.5
probiert habe, bezweifle ich die Richtigkeit Deiner Beobachtung:

Am 19.05.2014 21:15, schrieb Martin Remy:

> 1. *Download und Install* LO 4.1.6, dann gestartet, *neues
> *Spreadsheet geöffnet
> 2. Zur DB verbunden
> 3. Aus einer in der DB vorhandenen Abfrage eine Pivot-Tabelle angelegt
> 4. Entsprechend Stefans Hinweisen formatierungen via F11
> (Formatvorlage Pivot-Tabelle) vorgenommen.
> 4.1 "Pivot-Tabelle Ergebnis" formatiert: Hintergrund, 2
> Nachkommastellen, Minus in Rot
> 4.2 "Pivot-Tabelle Wert" formatiert: 2 Nachkommastellen
> 5. Aussehen ist wie gewünscht
> 6. Gespeichert.... aktualisiert.....
>
>  ....und die Formatierungen sind WEG!

"Weg" ist das Zahlenformat, aber nicht die anderen
Formateigenschaften, wie zum Beispiel die Hintergrundfarbe der Zelle.

Dass das Zahlenformat auf diese Weise nicht gesetzt werden kann und
sich nach der Aktualisierung immer wieder auf das Zahlenformat der
Datenquelle zurücksetzt und dass das korrekt ist und warum das so
sein muss, habe ich schon hier [1] erläutert. ;-)

Gruß,
Stefan

[1] http://go.mail-archive.com/c4HpmWEwd_Y1UOw9W95pfVys2uk=

--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Jochen Schiffers Jochen Schiffers
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

In reply to this post by Martin Remy
Hallo Martin, *,

meine Aussage war unpräzise ausgedrückt bzw. ich habe mich bei meinem
(vorläufigen) Resümee auf das "Problem" bezogen, dass in LO 4.2
Formatvorlagen mit unterschiedlichen Namen bzw. den alten Namen
auftauchen (und ich hatte zunächst gedacht, dass dies die Ursache für
das von Dir beobachtete Verhalten war). Dieses Verhalten konnte IMHO in
der Zwischenzeit erklärt werden bzw. hat nichts mit Deinem Problem zu tun.

Dein Problem ist jedoch ein anderes - nämlich, dass Zellen in einer
Pivot-Tabelle , die mit Formatvorlagen formatiert worden sind, nach
einer Aktualisierung nicht mehr mit diesen "Formaten" versehen sind.

Ich kann das von Dir beschriebene Verhalten nachvollziehen (Windows 7;
LO 4.2.4).

@Alle: besteht diesbezüglich Konsens oder sind bei jemanden die
"Formate" nach Aktualisierung der Pivot-Tabelle erhalten geblieben?

IMHO müssen wir als nächstes darüber diskutieren, ob dieses Verhalten
"normal" (also gewünscht) ist oder ein Bug ist.
@Alle: was ist Eure Meinung?

Gruß

Jochen


Am 19.05.2014 21:15, schrieb Martin Remy:

> Hi Jochen
>
> Am 18.05.2014 16:27, schrieb Jochen:
>> Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand liegt keine Inkompatibiltät
>> zwischen AOO und LiBO vor, sondern "nur" das Problem, dass ein
>> Calc-Dokument mit früherer Versionen von LO bzw. AOO (d.h. früher als
>> LO 4.2) erstellt worden sind und jetzt mit LO 4.2.x geöffnet werden.
>
> Nee, das hast Du wohl eine meiner Mails überlesen. Ich schrieb:
>
> 1. *Download und Install* LO 4.1.6, dann gestartet, *neues
> *Spreadsheet geöffnet
> 2. Zur DB verbunden
> 3. Aus einer in der DB vorhandenen Abfrage eine Pivot-Tabelle angelegt
> 4. Entsprechend Stefans Hinweisen formatierungen via F11
> (Formatvorlage Pivot-Tabelle) vorgenommen.
> 4.1 "Pivot-Tabelle Ergebnis" formatiert: Hintergrund, 2
> Nachkommastellen, Minus in Rot
> 4.2 "Pivot-Tabelle Wert" formatiert: 2 Nachkommastellen
> 5. Aussehen ist wie gewünscht
> 6. Gespeichert.... aktualisiert.....
>
>  ....und die Formatierungen sind WEG! Exakt die gleichen Schritte
> funktionieren jedoch ohne Probleme bei LO 3.6.7 und AOO 4.1.
>
> Also, nix früheres oder MischMasch mit Versionen.......
>
> Gru, Martin
>


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Martin Remy Martin Remy
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

In reply to this post by Jochen Schiffers
Hallo Leute

Könnte mir denn bitte mal jemand erklären, was "Zahlenformat kann nicht
geändert werden" überhaupt zu bedeuten hat? Wenn ich ehrlich bin, ich
verstehe das nicht, weil ich eigentlich der Meinung bin, dass ich doch
gar kein Zahlenformat ändere, also in Form eines Type-Castings.

Ich kenne bytes, int, long int,  float, double. Mein Feld in der DB ist
als Real(10,2) definiert, also eigentlich vom Typ float.

Gespeichert in der DB sind Werte wie
10 € und -20€
10,2 und 20,2
10,33 und 20,33

Weitere Nachkommastellen sind nicht enthalten. Wieso ändere ich denn das
zugrundeliegende Zahlenformat, wenn ich mit der Zellformat-Vorlage doch
eigentlich nur ein "Picture"-Format definiere. 10 € bleiben 10€, sie
sollen nur als 10,00 dargestellt werden, allerdings ohne €-Zeichzen.

Grus, Martin

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Stefan Weigel Stefan Weigel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

In reply to this post by Jochen Schiffers
Hallo,

Am 19.05.2014 21:41, schrieb Jochen Schiffers:

> Dein Problem ist jedoch ein anderes - nämlich, dass Zellen in einer
> Pivot-Tabelle , die mit Formatvorlagen formatiert worden sind, nach
> einer Aktualisierung nicht mehr mit diesen "Formaten" versehen sind.

Bitte genau bleiben.

Es geht nicht um irgendwelche Formatvorlagen, sondern um genau die
speziellen Formatvorlagen, welche vom Programm für die Formatierung
von Pivot-Tabellen vorgesehen sind. Es funktioniert nur mit diesen.
Und das ist kein Fehler.

> Ich kann das von Dir beschriebene Verhalten nachvollziehen (Windows
> 7; LO 4.2.4).
>
> @Alle: besteht diesbezüglich Konsens oder sind bei jemanden die
> "Formate" nach Aktualisierung der Pivot-Tabelle erhalten geblieben?

Bitte unterscheiden: Zahlenformate in einer Pivottabelle richten
sich nach einer Aktualisierung immer nach dem Zahlenformat der
Datenquelle. Und das ist kein Fehler. Andere Formateigenschaften
können durch die speziellen Formatvorlagen bestimmt werden. Und das
funktioniert auch. Jedenfalls bei mir getestet mit LO 4.1.5 und 4.2.4.

Problematisch und derzeit kaum lösbar ist der Punkt mit der
"Inkompatibilität" im Falle unterschiedlicher Lokalisierungen oder
unterschiedlicher Nomenklatur (Datenpilot/Pivottabelle), wodurch
eingestellte Formate verloren gehen.

Gruß,
Stefan

--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Stefan Weigel Stefan Weigel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

In reply to this post by Martin Remy
Hallo,

Am 19.05.2014 23:06, schrieb Martin Remy:

> Könnte mir denn bitte mal jemand erklären, was "Zahlenformat
> kann nicht geändert werden" überhaupt zu bedeuten hat? Wenn ich
> ehrlich bin, ich verstehe das nicht, weil ich eigentlich der
> Meinung bin, dass ich doch gar kein Zahlenformat ändere, also in
> Form eines Type-Castings.

Du änderst das Zahlenformat. Und du änderst nicht den Datentyp.

> Ich kenne bytes, int, long int,  float, double. Mein Feld in der
> DB ist als Real(10,2) definiert, also eigentlich vom Typ float.

Das sind Datentypen. Das hat mit dem Zahlenformat nichts zu tun.

> Gespeichert in der DB sind Werte wie 10 € und -20€ 10,2 und 20,2
> 10,33 und 20,33

Da widersprichst Du Dir jetzt aber. Wenn in Deiner Datenbank 10 €
gespeichert ist, dann kann das nicht der Datentyp Real(10,2) sein.
Das müsste dann ein nichtnumerischer Datentyp sein. Ich denke eher,
der Datentyp ist Real(10,2), gespeichert ist der Wert 10 und auf
diesen Wert wird ein Zahlenformat für die Darstellung angewendet,
wodurch die Anzeige 10 € erscheint.

Gruß,
Stefan


--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Christian Kühl-2 Christian Kühl-2
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

In reply to this post by Martin Remy
Hallo, Martin!

Am 19.05.2014 21:15, schrieb Martin Remy:

>
> 1. *Download und Install* LO 4.1.6, dann gestartet, *neues
> *Spreadsheet geöffnet 2. Zur DB verbunden 3. Aus einer in der DB
> vorhandenen Abfrage eine Pivot-Tabelle angelegt 4. Entsprechend
> Stefans Hinweisen formatierungen via F11 (Formatvorlage
> Pivot-Tabelle) vorgenommen. 4.1 "Pivot-Tabelle Ergebnis" formatiert:
> Hintergrund, 2 Nachkommastellen, Minus in Rot 4.2 "Pivot-Tabelle
> Wert" formatiert: 2 Nachkommastellen 5. Aussehen ist wie gewünscht 6.
> Gespeichert.... aktualisiert.....
>
> ....und die Formatierungen sind WEG! Exakt die gleichen Schritte
> funktionieren jedoch ohne Probleme bei LO 3.6.7 und AOO 4.1.

Wenn ich das richtig lese, dann hast du die Formatvorlagen Pivot-Tabelle
* angepasst und anschließend mit einer Version, in der die
Formatvorlagen aber Datenpilot * heißen (4.1) die Daten aktualisiert.

Dadurch gehen aber die Formatierungen verloren, denn beim Aktualisieren
werden Formatvorlagen Datenpilot * gesetzt, deine Formatierungen sind
aber noch in den Formatvorlagen Pivot-Tabelle * gespeichert.

Also Lösung bietet sich an,
- zu der Version 4.2 zu wechseln, denn dort heißen die Vorlagen wieder
   Pivot-Tabelle * und die Aktualisierung dann vorzunehmen, oder
- die Formatierungen übergangsweise auf Datenpilot * zu übertragen und
   dann mit der Version 4.1 weiter zu arbeiten (sobald du zur Version
   4.2 wechselst, muss die Formatierung dann wieder zu Pivot-Tabelle *
   übertragen werden).

Empfehlenswert ist natürlich die erste Variante.

(Warum das mit der 3.6 funktioniert ist mir allerdings schleierhaft...)

PS @all: haben wir eigentlich *exakt dieselbe* Bezeichnung wie AOO - das
wäre sinnvoll, um nicht da Kompatibilitätprobleme zu haben.

Gruß,
Christian.

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Martin Remy Martin Remy
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

Hallo liebe Leute

Ich bitte um Nachsicht, wenn ich diesen Thread noch einmal
reanimiere...  aber ich stehe jetzt wieder am Anfang des Problems.
Ok.... was ist in der Zwischenzeit gewesen? Ich muss gestehen, ich hatte
tatsächlich die Absicht, nachdem meine Pivot-Anwendung mit AOO
fehlerfrei funktioniert hat, alle anderen Anwendungen künftig auch
vollständig mit AOO zu bewerkstelligen. Nun ist jedoch mehr als ne Woche
rum und ich komme reumeutig zu LO zurück. Da sind doch etliche andere
Sachen bei AOO, die ich mehr als nur einmal als unangenehm auffallend
registriert habe. Solche Erlebnisse hatte ich vorher bei LO nicht in
dieser Vielzahl. Nun habe ich also LO 4.2.4 runtergeladen, dazu von Ch.
Werner den aktuellen ODBC-Teiber, beides installiert und mit einem NEUEN
Calc-Sheet eine völlig NEUE Pivot-Tabelle auf ungemähter grüner Wiese
erstellt. Also, da gabs jetzt defintiv und absolut  keine "formatösen"
Altlasten mehr.... und die Formate klappen trotzdem nicht.

Es ist NICHT möglich, die Zahlen der Pivot-Tabelle durchgängig mit 2
Nachkommastellen anzuzeigen. Wenn ich jetzt mit F11 den
Pivot-Werte-Bereich ändere, hat das überhaupt keine Auswirkung auf die
enthaltenen Zahlen, die bleiben einfach stehen, wie sie stehen. Ich bin
also jetzt noch mal mit diesem Thread zurückgekommen, um das vielleicht
doch noch mit den "Zahlenformaten" zu verstehen. Was bedeutet das
überhaupt "Du kannst das Zahlenformat nicht ändern"? Ändern von welchem
bestehenden Format in welches neue Format?

Meine Zahlen liegen in der DB als *REAL* gespeichert vor, lt.
SQLite-Docu:  The value is a floating point value, stored as an 8-byte
IEEE floating point number.  Also in einem Format, welches in keinster
Weise exotisch oder so ist, sondern innerhalb der C-Welt quasi ein
Standard ist. Wenn die Pivot-Auswertung erstellt ist, kann ich neben der
Tabelle in leeren Zellen ohne jede Einschränkungen mit den Pivot-Zahlen
rumrechnen.... addieren, multiplizieren, dividieren.... also, alles
klappt, die Pivot-Werte enthält vollständig "legale" Zahlen, mit denen
LO bestens klarkommt. Nur geht eben diese vermaledeite Formatierung nicht.

Ich habe jetzt sogar geradeeben folgendes Experiement durchgeführt: In
einem neune Calc-Sheet über "Datenquellen" die Abfrage in der DB
geöffnet und die Ergebnistabelle vollständig in das Sheet kopiert, über
5000 Zeilen. Die betreffende Spalte heisst "Betrag" in den Zellen O2 bis
O5000irgendwas. Ich habe in der Spalte daneben die Formel eintragen
"=O2+1,01-1,01", diese Spalte in der Überschrift als BetragX  benannt
und die Formel komplett bis unten runterkopiert.  Das heisst, spätestens
jetzt liegt hier in dieser neuen Spalte ein reines LO-Format vor.  Und
der Erfolg....?... keiner... völlig ohne Effekt. Die Werte in der
Pivot-TAbelle lassen sich NICHT mit 2-Nachkommastellen formatieren.

Ich muss gestehen, dass mir das in keinster Weise einleuchtet, ausser
das da vielleicht doch noch ein LO-Fehler besteht..... weil, entweder
sind es gültige Zahlen, oder sie sind "ungültig".... aber, wenn sie
mathematisch betrachtet gültig und damit "rechenbar" sind, dann müsste
imho auch eine Formatierung gehen.

Gruß, Maddin






--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Stefan Weigel Stefan Weigel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

Hallo Martin,

Am 27.05.2014 11:52, schrieb Martin Remy:
> Meine Zahlen liegen in der DB als *REAL* gespeichert vor, lt.
> SQLite-Docu:  The value is a floating point value, stored as an
> 8-byte IEEE floating point number.  Also in einem Format, welches in
> keinster Weise exotisch oder so ist, sondern innerhalb der C-Welt
> quasi ein Standard ist.

Du schreibst zwar "Format", aber was Du hier beschreibst ist der
Datentyp und eben gerade nicht das Zahlenformat.

> Wenn die Pivot-Auswertung erstellt ist, kann
> ich neben der Tabelle in leeren Zellen ohne jede Einschränkungen mit
> den Pivot-Zahlen rumrechnen.... addieren, multiplizieren,
> dividieren.... also, alles klappt, die Pivot-Werte enthält
> vollständig "legale" Zahlen, mit denen LO bestens klarkommt. Nur
> geht eben diese vermaledeite Formatierung nicht.

Das Zahlenformat in der Pivottabelle richtet sich immer danach, wie
die Zahlen formatiert sind, auf der die Pivottabelle gründet.

Ich schätze mal, Dein Problem wird sein, dass in Deiner externen
Datenquelle kein Zahlenformat definiert ist, oder dieses über die
ODBC-Anbindung nicht an Calc weitergegeben wird.

> Ich habe jetzt sogar geradeeben folgendes Experiement durchgeführt:
> In einem neune Calc-Sheet über "Datenquellen" die Abfrage in der DB
> geöffnet und die Ergebnistabelle vollständig in das Sheet kopiert,
> über 5000 Zeilen. Die betreffende Spalte heisst "Betrag" in den
> Zellen O2 bis O5000irgendwas. Ich habe in der Spalte daneben die
> Formel eintragen "=O2+1,01-1,01", diese Spalte in der Überschrift
> als BetragX  benannt und die Formel komplett bis unten
> runterkopiert.  Das heisst, spätestens jetzt liegt hier in dieser
> neuen Spalte ein reines LO-Format vor.  Und der Erfolg....?...
> keiner... völlig ohne Effekt. Die Werte in der Pivot-TAbelle lassen
> sich NICHT mit 2-Nachkommastellen formatieren.

Nochmal: Wenn Du im Ergebnis der Pivot-Tabelle Zahlen mit zwei
Nachkommastellen haben willst, dann muss für die Zellen, die die der
Pivtottabelle zugrunde liegenden Daten enthalten, das Zahlenformat
so eingestellt sein, dass dort zwei Nachkommastellen angezeigt
werden. Dort und so und nur dort und nur so erreichst Du, dass die
Pivottabelle zwei Nachkommastellen zeigt.

Darum Frage: Welches Zahlenformat hast Du bei Deinem Experiment für
die Spalten "Betrag" und "BetragX" eingestellt?

Hier ein Beispiel:
http://ur1.ca/hdz2a

Wie Du siehst, sind in der Pivot-Tabelle in den Ergebnissen alle
Zahlen so formatiert, wie in der entsprechenden Spalte auf Tabelle1.
Du kannst in Tabelle1 die Zahlenformate ändern. Wenn Du dann die
Pivottabelle aktualisierst, ändern sich die Ergebnisse in der
Pivottabelle entsprechend.

HTH.

Stefan


--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Martin Remy Martin Remy
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

Hallo Stefan

Am 27.05.2014 12:46, schrieb Stefan Weigel:
> Wie Du siehst, sind in der Pivot-Tabelle in den Ergebnissen alle
> Zahlen so formatiert, wie in der entsprechenden Spalte auf Tabelle1.
> Du kannst in Tabelle1 die Zahlenformate ändern. Wenn Du dann die
> Pivottabelle aktualisierst, ändern sich die Ergebnisse in der
> Pivottabelle entsprechend.

Ok,  das konnte ich jetzt so reproduzieren. Ich habe meine Query-Table
komplett in das Sheet kopiert, die Betragsspalte auf 2-Nachkommastellen
formatiert und dann klappte das auch in der Pivot-Auswertung. Was jetzt
wiederum nicht geht, ist die Darstellung der negativen Zahlen in Rot.
Wenn hier die gleiche Regel gelten sollte, dass dann auch schon die
negativen Werte in der Tabelle Rot sein müssten, verstehe ich natürlich
auch das.

Aber..... ich möchte ja wegen der besseren Lesbarkeit den Werte-Bereich
in der Pivotabelle gar nicht in Rot haben, sondern die rote Darstellung
negativer Summen erst bei den Gruppensummen von verschiedenen Konten.
Das heisst, zu einer Kontengruppe gibts jeweils eine
Ergebnissummenzeile, und die kann durch die zugrundeliegenden positiven
UND negativen Einzeldatensätze im Ergebnis positiv oder negativ sein.  
Aber genau dieses Summenergebnis gibts ja gar nicht in der
Ursprungstabelle, sondern die Zahlen werden erst live in der
Pivot-Tabelle ermittelt. Und auch diese Formatierung klappt nicht.

Ok, ich habe noch mal rumexperiementiert, in Excel klappt das über
mehrere Versionen perfekt, in AOO ebenfalls, _*bis zur LO-Version 3,6  
klappte das auch in LO*_ . Ich glaube, es liegt seit der Version 4 ein
Fehler vor, der aufgrund unterschiedlichem Verständnis vieler "Köche"
noch nicht als Fehler anerkannt ist.  Es ist ja sogar auch hier
schwierig, einen Konsens zu finden. Meiner Meinung nach muss es möglich
sein, einer Zahl zu sagen "an dieser Stelle siehst Du genau SO aus",
ganz unabhängig vom Zustand des Quellformates.  Mir ist völlig klar,
dass eine Individual-Zellenformatierung in einer Pivot-Tabelle so nicht
funktionieren kann, weil die Pivot-Tabelle immer anders
aussieht/aussehen kann.  Aber dafür gibts ja die entsprechenden
pauschalen Formatvorlagen für Werte, Ergebnisse und Spalten- und
Zeilenheader. Und genau das funktioniert eben nicht.... die
Formatvorlagen sind definitiv ohne Effekt. Meiner Meinung ist die
Zahlenformatierung eine Standard-Funktionalität, die hier völlig
unerklärlich nicht funktioniert.

Ich werde diese Problem jetzt mit Mehraufwand auf andere Weise lösen....
eine unformatierte Pivot-Tabelle und daneben ein Sheet mit direkter
1:1-Zellverknüpfung und dann weiter mit "bedingter Formatierung".  Und
ich hoffe, dass irgendwann jemand verantwortliches erkennt, dass eine
buchhalterische Auswertung im Gegensatz zu früher so nur völlig
unzureichend funktioniert.

Ich bedanke mich trotzdem für die rege Teilnahme an der Lösung meines
Problem.... auch wenn die Lösung ausgeblieben ist......

Gruss, Martin


ps
Ganz nebenbei und am Rande mal bemerkt.... probiert einfach mal SQlite,
die DB ist wirklich klasse. Der Vorteil ist, ich kann sie auch mit
verschiedenen anderen Programmen öffnen. Ich nutze SQLite seit 2002,
seinerzeit im Team mit einer SQL-DB und etwa 4000 Usern. Und ich hatte
seit dem nicht einen einzigen Crash oder merkwürdiges Verhalten oder
Datenverlust. Die DB ist sehr stabil.  Ch.Werner hat einen ODBC-Treiber
mit imho vollem Umfang geschrieben, der funktioniert auch seit Jahren
tadellos. Und es gibt mit SQLiteStudio ein excellentes Admin-Tool für
die DB. Für kleinere begrenzte Anwendungen ist das ne tolle Kombination.

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Stefan Weigel Stefan Weigel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

Hallo Martin,

Am 27.05.2014 16:52, schrieb Martin Remy:
> Meiner Meinung nach muss es möglich sein, einer Zahl zu sagen
> "an dieser Stelle siehst Du genau SO aus", ganz unabhängig vom
> Zustand des Quellformates.  Mir ist völlig klar, dass eine
> Individual-Zellenformatierung in einer Pivot-Tabelle so nicht
> funktionieren kann, weil die Pivot-Tabelle immer anders
> aussieht/aussehen kann.  Aber dafür gibts ja die entsprechenden
> pauschalen Formatvorlagen für Werte, Ergebnisse und Spalten- und
> Zeilenheader.

Richtig. Diese Formatvorlagen funktionieren auch (abgesehen von dem
Problem mit unterschiedlichen Benennungen der Vorlagen, je nach
Version oder eingestellter Sprache). Aber, Ausnahme: Diese
Formatvorlagen funktionieren nicht in Hinblick auf das Zahlenformat.
Mit den Formatvorlagen kannst Du z. B. den Zellhintergrund einfärben
oder Zellumrandungen definieren. Aber Du kannst damit keine Zahlen
formatieren. Und das ist *kein* Fehler.

Warum kann so eine Formatvorlage keine Vorlage für das Zahlenformat
im Pivot-Tabellen-Ergebnis sein?

Erklärung:

Schau Dir nochmal mein Beispiel an (http://ur1.ca/hdz2a). Du findest
in der Pivottabelle Summen für Strecken (in km), Summen für Höhen
(in cm) und Summen für Beträge (ohne Einheit). Es sind also drei
verschiedene Größen, die jeweils in einem eigenen Zahlenformat
dargestellt werden. In dem Fall haben wir also drei verschiedene
Zahlenformate. Es gibt aber nur eine Vorlage "Pivot-Tabelle
Ergebnis". Es kann also gar nicht möglich sein, und es wäre eine
völlig falsche Erwartung, dass man mit Hilfe dieser Formatvorlage
"Pivot-Tabelle Ergebnis" das Zahlenformat für die Ergebniszeilen
einstellen kann.

Wenn das in älteren LO-Versionen und/oder in AOO funktioniert, dann
muss das spätestens dann Probleme machen, wenn eine Pivottabelle
mehrere Größen enthält, die in unterschiedlichen Zahlenformaten
darzustellen sind. Und ich denke, dass ist genau das, wenn der
Entwickler Kohei im Bug
https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=61840 schreibt:

> This is actually not a bug because we aren't supposed to allow
> custom number formats to pivot tables.  Pivot tables currently
> can only take number formats from the source range.  Previously
> this was "allowed" but that was not intentional.  It was actually
> an oversight on our part.

Natürlich ist Dein Anwendungsfall und Dein Wunsch nachvollziehbar,
aber halt doch nicht so einfach zu befriedigen. Man müsste, also
beim Layout einer Pivot-Tabelle recht detailliert mitteilen können,
welche Größen in welcher Aggregationsebene welches Zahlenformat
erhalten sollen. Man müsste also in meinem Beispiel vorgeben können,
dass die Strecken in km mit drei Nachkommastellen und die Beträge
ohne Einheit mit zwei Nachkommastellen anzuzeigen sind. Dabei sollen
negative Beträge generell auch schwarz dargestellt werden, aber bei
der Gesamtsumme sollen negative Beträge rot angezeigt werden. Falls
noch Zwischensummen gebildet werden, müsste das auch für jede
(mögliche) Ebene der Summenbildung definiert werden.

Auch dazu hat Kohei eigentlich schon alles erklärt:

> To allow custom cell formats (which includes number formats), we
> would need to extend pivot table to allow storage of custom cell
> formats.  And that's a feature request which would involve ODF
> extension, pivot core change, and the whole nine yard.

Es wäre also nicht nur ein erheblicher Aufwand, sowas einzubauen.
Der ODF-Standard gibt das auch gar nicht her und müsste erst
dementsprechend erweitert/geändert werden.

Unter Würdigung all dessen, denke ich, ist die jetzige Lösung
genial. Denn sie ist einfach und befriedigt den Großteil der
Anwendungsfälle. Darum finde ich, sollte das alles so bleiben, wie
es ist.

Eigentlich wurde dies alles schon mal in diesem Thread gesagt. ;-)

Gruß,
Stefan

--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Martin Remy Martin Remy
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)


Am 28.05.2014 10:18, schrieb Stefan Weigel:
> Eigentlich wurde dies alles schon mal in diesem Thread gesagt.

Nein.... irgendwie vielleicht, aber nicht so verständlich erklärt, wie
Du es jetzt zusammenfassend gemacht hast. Danke! An unterschiedliche
Arten/Grundlagen von Größen habe ich bei der Betrachtung überhaupt nicht
gedacht.... tja...  die eigenen 4 Wände begrenzen manchmal den
Horizont.... das hat mich jetzt wohl auch ereilt.

Gruß, Martin

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Franklin Schiftan Franklin Schiftan
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

In reply to this post by Stefan Weigel
Hallo Stefan,

am 28.05.2014 um 10:18 Uhr schrieb Stefan Weigel
<[hidden email]>

> Am 27.05.2014 16:52, schrieb Martin Remy:
>> Meiner Meinung nach muss es möglich sein, einer Zahl zu sagen
>> "an dieser Stelle siehst Du genau SO aus", ganz unabhängig vom
>> Zustand des Quellformates.  Mir ist völlig klar, dass eine
>> Individual-Zellenformatierung in einer Pivot-Tabelle so nicht
>> funktionieren kann, weil die Pivot-Tabelle immer anders
>> aussieht/aussehen kann.  Aber dafür gibts ja die entsprechenden
>> pauschalen Formatvorlagen für Werte, Ergebnisse und Spalten- und
>> Zeilenheader.
>
> Richtig. Diese Formatvorlagen funktionieren auch (abgesehen von dem
> Problem mit unterschiedlichen Benennungen der Vorlagen, je nach
> Version oder eingestellter Sprache). Aber, Ausnahme: Diese
> Formatvorlagen funktionieren nicht in Hinblick auf das Zahlenformat.
> Mit den Formatvorlagen kannst Du z. B. den Zellhintergrund einfärben
> oder Zellumrandungen definieren. Aber Du kannst damit keine Zahlen
> formatieren. Und das ist *kein* Fehler.
>
> Warum kann so eine Formatvorlage keine Vorlage für das Zahlenformat
> im Pivot-Tabellen-Ergebnis sein?
>
> Erklärung:
>
> Schau Dir nochmal mein Beispiel an (http://ur1.ca/hdz2a). Du findest
> in der Pivottabelle Summen für Strecken (in km), Summen für Höhen
> (in cm) und Summen für Beträge (ohne Einheit). Es sind also drei
> verschiedene Größen, die jeweils in einem eigenen Zahlenformat
> dargestellt werden. In dem Fall haben wir also drei verschiedene
> Zahlenformate. Es gibt aber nur eine Vorlage "Pivot-Tabelle
> Ergebnis". Es kann also gar nicht möglich sein, und es wäre eine
> völlig falsche Erwartung, dass man mit Hilfe dieser Formatvorlage
> "Pivot-Tabelle Ergebnis" das Zahlenformat für die Ergebniszeilen
> einstellen kann.

> [....]

> Natürlich ist Dein Anwendungsfall und Dein Wunsch nachvollziehbar,
> aber halt doch nicht so einfach zu befriedigen. Man müsste, also
> beim Layout einer Pivot-Tabelle recht detailliert mitteilen können,
> welche Größen in welcher Aggregationsebene welches Zahlenformat
> erhalten sollen. Man müsste also in meinem Beispiel vorgeben können,
> dass die Strecken in km mit drei Nachkommastellen und die Beträge
> ohne Einheit mit zwei Nachkommastellen anzuzeigen sind.

Wäre es denkbar und vielleicht ein möglicher Lösungsansatz, dass die
Ergebniszellen einfach immer genau *das* Zahlenformat verwenden, das
für die (z.B. summierten) Einzelwert-Zellen zugrundeliegt?

> Stefan

--
 ..... und tschüss

               Franklin





--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Stefan Weigel Stefan Weigel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

Hallo,

Am 28.05.2014 10:46, schrieb Franklin Schiftan:

> Wäre es denkbar und vielleicht ein möglicher Lösungsansatz, dass die
> Ergebniszellen einfach immer genau *das* Zahlenformat verwenden, das
> für die (z.B. summierten) Einzelwert-Zellen zugrundeliegt?

Das ist ja eigentlich schon dadurch gegeben, dass für Einzel-Werte
und Summen in der Pivot-Tabelle durchgängig das Format angewendet
wird, das in der entsprechenden Spalte der Datenquelle vorgefunden wird.

Das ist für die Anforderung von Martin leider genau nicht die
Lösung. Er möchte für die Werte in der Pivot-Tabelle das Format

   #.##0,00

haben. Und (nur) für die Summen der selben Werte will er das Format

   #.##0,00;[ROT]-#.##0,00

haben. Er will also für die Werte selben Ursprungs, je nach
Aggregationsebene ein unterschiedliches Zahlenformat haben.

Gruß,
Stefan



--
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Martin Remy Martin Remy
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wo steckt der Wurm? (war: Re: Quo Vadis Pivot)

Am 28.05.2014 11:16, schrieb Stefan Weigel:
> haben. Er will also für die Werte selben Ursprungs, je nach
> Aggregationsebene ein unterschiedliches Zahlenformat haben.

Ja, einfach aus Gründen der Lesbarkeit. Wenn Du eine Kontengruppe mit 8
Kostenkonten und nur einem Erlöskonto hast, würde man von "Rot"
erschlagen werden. Aber letztendlich kommts doch bei solchen
Finanz-Auswertungen darauf an, was in der Gruppensumme unten als Saldo
dieser Kontengruppe rauskommt. Da kann der eine Monat locker Schwarz
sein, und ein anderer saisonalbedingter Monat ist eben Rot. Diese
Darstellung funktionierte bisher immer, ebenso wie bei den
"Calc-Konkurrenten". Aber möglicherweise hat AOO dieses Manko durch die
fehlenden Komponenten im ODF-Format bisher einfach nur verschlafen.....
und wenn die irgendwann mal wach werden *lol* wird es so sein, wie jetzt
schon bei LO.

Ich werde das jetzt schon irgendwie lösen... bin schon dabei.... eine
unformatierte Pivot-Abfrage, daneben ein Präsentationsfähiges Sheet mit
1:1-Zellverknüfpung. Mit "Bedingter Formatierung" reagiert er jetzt
schon auf "Summe" und "Ergebnis".  Ist zwar ein riesiger Umweg im
Vergleich zu früher, aber es wird wohl gehen.

Gruss, Martin

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: http://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
123 « Prev